Wie Mode zum Schlankmacher wird…

Wie Mode zum Schlankmacher wird, Bibi Horst gibt Tipps.

Wenn Mode zum Schlankmacher wird…

Ich liebe Mode und die Möglichkeit, mir und meinem Typ damit eine besondere Note zu verleihen.

Doch was gerade im Trend liegt, entspricht oft nicht meinem Geschmack oder ist so gar nicht vorteilhaft für meine individuelle Körperbeschaffenheit.

Mein individuelles Styling

Meine ganz persönliche Art des Stylings schenkt mir die wundervolle Chance, meine körperlichen Vorzüge in den Fokus zu stellen und vielleicht andere, diskret und liebevoll zu kaschieren.

Es gibt Fashionteile, die schnell mal so einige Kilos wegschummeln, andere hingegen lassen mich eher mal in einem ungerechtfertigten Licht erscheinen.

So schaue ich beim Kauf meiner Looks sehr genau in den Boutiquenspiegel, lasse mir von keiner Verkäuferin oder allgemeinen Trends etwas aufschwatzen und vertraue stattdessen vielmehr meinen Augen und meinem Herz, bevor etwas in der Tüte landet.

Was bin ich für ein Typ?

Um natürlich losgelöst von allen Mode-Dogmen individuell für mich die richtigen Styles zu wählen, muss ich mich und meine besondere Persönlichkeit und natürlich auch meine figürliche Beschaffenheit gut kennen und lieben.

Bin ich ein A-, X- oder H-Typ? Ektomorph, Mesomorph und Endomorph? Rassige Latina oder eher Twiggy?…. Sexy oder distinguiert? Modisch extravagant oder konservativ klassisch? Falle ich gerne auf oder tauche lieber unter?
Gerade bei den Figuren aber auch Charaktereigenschaften ändert sich auch so manches mit fortschreitendem Alter.
So habe ich mich nicht nur körperlich verändert, sondern bin auch vom Wesen her mutiger, selbstbestimmter und unabhängiger geworden, was sich in meinen Looks wunderbar wiederspiegelt.

Mittlerweile weiß ich genau, was ich an mir besonders mag und betonen oder lieber wohlwollend kaschieren möchte.

Veränderte Figur ab 50

Gerade ab 50 und in der Menopause kämpfen wir Frauen oft um die seltsame Entstehung zusätzlicher Pfunde.
Oft verändert sich sogar regelrecht unser Körperbau.
Hüften werden breiter, der Bauch gewinnt an Pracht oder Oberarme lieben plötzlich das Winken.

Aber am Ende ist alles nur Ansichtssache und jede von uns geht anders damit um:
Die einen stört es vielleicht und sie versetzen mit eiserner Disziplin beim Essen und viel Bewegung Berge, zu dieser Fraktion gehöre ich.
Die anderen akzeptieren wunderbar gelassen diese (altersbedingte) Metamorphose und sehen diese als Chance, sich mit angepassten Looks modisch nochmals ganz neu zu erfinden.

Mich in meiner Haut wohl zu fühlen, ganz gleich bei welcher Konfektionsgröße, ist das Fundament für mentale Kraft, Ausstrahlung und Sexappeal, gerade jetzt im fortgeschrittenen Alter.

Ich bin ein großer Fan von Keely und Pierce und er liebt ihre sexy charmanten Kurven.

Immer wieder werde ich von gerade der letzteren Fraktion gebeten, auch mal ein paar gute Styling-Tipps für Kleidergrößen > 38 zu geben… ich freue mich sehr darüber.

Hier ein paar meiner persönlichen Schlankmacher…

*Selbstbewusstsein und liebevoll selbstkritischer Blick in den Spiegel! Für mich die Nummer 1 in Sachen perfektes Styling bei jeder Figur.

*Schlaghosen (auch bei kleineren Staturen), Flared- bzw. Bootcut-Hosen, sind nicht nur hochaktuell in 2022, sie schmeicheln auch der Figur.
Durch ihren Schnitt (oben schmal, unten weit) zauberen sie lange, schlankere Beine, doppelt betont durch einen high-waist Bund.

Je kleiner die Statur, je geringer der Schlagumfang und möglichst mit viel Elasthan.
Am besten mit höheren Schuhen oder Plateaus tragen und den Saum bodennah lassen.

*Für einen schmaleren Po, die aufgesetzten Gesäßtaschen bei Jeans möglichst hochformatig, nah beeinander positioniert und etwas tiefer angesetzt wählen.

High Waist und High Heels strecken

*High Waist zaubert lange Beine und dann kombiniere ich gerne längere Oberteile darüber.

Wer auf die Figur achten möchte, wählt besser ein Modell ohne Gesäßtaschen!

*Genauso gewinne ich mit High Heels oder Plateau-Schuhen wunderbar an Beinlänge und strecke meine gesamte Silhouette in die Höhe.
…Und mittlerweile gibt es auch Pumps mit bequemen und stylischen Absätzen, die trotzdem Männerherzen hochschlagen lassen.
Danke Sassa Schwartz für Deine wunderbare Taglia Scarpe Mode. Ich bin stolz, beim Design dabei zu sein!

Vorsicht bei Jeans

*Bei steigender Konfektionsgröße ist bei den klassischen Jeans Vorsicht ist geboten denn leider tragen sie bekannterweise auf.
Lieber öfters mal zu stark elastischen und figurschmeichelnden Hosen ohne aufgesetze Gesäßtaschen und mit hohem Bund greifen wie beispielsweise die von Seductive oder Cambio.

*Sitzt mal eine Hose am Gesäß zu eng, ist der Stoff zu durchsichtig oder fühle ich mich an Bauch und Hüfte zu propper,
dann greife ich zu einem Pullover, den ich einfach lässig um die Taille binde.
Gerne auch als Farbakzent, den ich bei der Schuh- oder Taschenwahl nochmals aufgreife.

Hauteng trägt auf

*Allgemein trägt ‚hauteng‘ auf!
So wähle ich prinzipiell meine Kleidungsstücke, vor allem enggeschnittene Hosen, taillierte Blusen und Kleider lieber eine Konfektionsgröße mehr, damit sich nichts abzeichnet, wie Bauch- oder BH-Speck* unter den Achseln, oder auf der Knie-Rückseite unvorteilhafte Falten bilden.

*Es gibt übrigens wunderbare Büstiers und extra dafür ausgerichtete BHs, die den Achselspeck/Pralinenbäckchen wegzaubert.

Taillenbetont für A-Typen

*Taillenbetonte Kleider sind für A-Typen wunderbar, sie fokussieren die schmale Taille und das schöne Decolletée, kaschieren vielleicht die stärkeren Hüften oder Oberschenkel.
Freut Euch, der kommende Sommer liebt diesen Kleidertyp der 50er Jahre.
Auch Dirndl sind für diesen Figurtyp wunderschöne trachtige Alternativen.

Im Alter lieber knie-bedeckt

*Gerade im zunehmenden Alter oder bei kräftigeren Oberschenkeln und Knien bevorzuge ich statt Mini lieber Kleider und Röcke, die leicht knie-bedeckt sind (aber nicht länger, sonst würden meine Unterschenkel an Länge einbüßen).

Shapewear schummelt wunderbar

*Kleine süße Bäuchlein lassen sich bei Etuikleidern oder Stiftröcken wunderbar vorne mit gezielten Raffungen kaschieren.
Perfekt dazu sind auch die ausgestellten Röcke oder Schürzen der Dirndl.

Und fürs Gesäß lieben nicht nur die Promis in der Gala die Shapewear von Spanx!

Hängerchen lieben Frauen und weniger Männer

*A-Kleider oder Hängerchen gehören zu meinen Lieblingskleidern im Sommer wie Winter.
Weit, luftig, fröhlich und sie verdecken so wunderbar das eine oder andere überflüssige Pfündchen nach der üppigen Pizza beim Italiener.

Bei schmalen Unterschenkeln gerne kürzer, ansonsten auch in Midi- und Maxi-Länge ein Traum nicht nur im Urlaub am Meer.

Lässiges Oversized

*Oversized Blusen mit Seitenschlitzen sind die perfekten Partner zu schmalen Hosen oder Leggins, um Gesäß und Bauch zu kaschieren.

Wünsche ich mir schmalere Hüften und längere Beine? Dann stecke ich meine weite Bluse nur vorne in den Hosenbund und lasse sie hinten und an den Seiten heraushängen.

Hochgekrempelte Ärmel lassen übrigens den Oberkörper durch die freien Unterarme zierlicher erscheinen.
Weiche Baumwolle oder lässiges Leinen sind ideale Blusen-Materialien für diesen Look, denn sie fallen perfekt.

Lange Mäntel auch für kleine Staturen

*Lange Mäntel verdecken und strecken sehr vorteilhaft die Silhouette durch Einheitlichkeit und fehlende Stufen im Look.
Da kann das passende Wollkleid darunter ruhig auch mal enger anliegen.

 

*Manchmal lieber V-Ausschnitt als Rollkragen oder Rundhals, so bekommen eher runde Gesichter und kürzere Hälse eine wunderbare Streckung durch mehr Hautanteile.
(Ich lasse von meiner Schneiderin des Vertrauens übrigens oft den Rollkragen abnehmen.)

Outdoor mag ich jedoch Rollkragen (diese am liebsten locker am Hals sitzend) und verzichte lieber auf dicke Schals, die mir unnötig Volumen aufhalsen.

Breitere Hüften mögen keine Gürtel

*Bei breiteren Hüften verzichte ich gerne auf Gürtel oder kurze Oberteile und lasse längere Blusen, Strick oder Blazer stattdessen lässig darüber gleiten.

Oder es blitzt nur mal die Gürtelschnalle vorne heraus bei einer ansonsten über der Hose getragenen Bluse oder Pullover.

 

*Auch Blusen oder Hemdblusenkleider einfach mal offen tragen, gibt der Figur und dem Look mal eine ganz neue Richtung.
Und macht so auch das Tragen von schmalen Kleidern nicht mehr zur Mutprobe.

Die Accessoires machen den Look

*Die crossbody getragenen kleinen Handtaschen oder Belt-Bags sind wunderbare Figurschmeichler.
Sie raffen weite Oberteile oder A-Kleider und schmeicheln meiner Silhouette, dazu sind sie stylische Eyecatcher und ungemein funktional.
Für mich ein Must-Have Sommer wie Winter.

Hand anlegen mit seitlichen Schlitzen

*Pullover und Blusen mit langen Schlitzen an den Seiten fallen viel lässiger und lassen sich besser stylen.
So kann ich sie vorne mit einem Zipfel in den Bund stecken und hinten locker übers Gesäß tragen, sodass sie nie ballonartig auftragen.

Auch diese Schlitze, wie hier unten auf dem Foto, lasse ich oft bei meinen Pullovern und Blusen nachträglich einnähen.

Achtung mit Grobstrick, leider trägt dieser unvorteilhaft auf, wogegen leichter glatter Cashmere sich wunderbar dem Körper anschmiegt und individuell stylbar ist.

 

*Die weichen und schwerer fallenden Textilien sind allgemein figur-schmeichelnder.
Von zu fester und störrischen Materialien sehe ich ebenfalls eher ab, dagegen liebe ich weiche Baumwolle, Seide, leichtes Cashmere oder Viskose.

Schlankmacher-Tipps

*Bei kräftigen Unterschenkeln und Fesseln ist Maxi eine wunderbare Wahl.
Und dazu streckt es noch die Statur.
Trotzdem sollten bei Maxi die Fesseln leicht herausblitzen, um damit zusammen mit dem Hals der Figur schmale Einblicke zu gönnen.

Große Muster sind nicht für jedermann/frau

*Je dunkler (vor allem bei Hosen) und einheitlicher die Farben sind, je schlanker machen sie, gerade auch bei Hosen und Röcken.

Ich liebe Ton in Ton Looks sehr und sie strecken jede Figur.

Bei runden und fülligen Gesichtern können zu große und bunte Dessins überfrachten.
So wähle ich für mich ausgefallene Muster statt in Blusen lieber in weich fließenden Hosen oder Röcken.

Weniger ist mehr

*Mit Schluppen- und Rüschchenblusen passe ich sehr auf,
um vollere Gesichter oder schöne üppige Decolletées nicht zu überfrachten.

 

*Mit Culottes und Bundfaltenhosen (mag sie auch bei Männern nicht gerne) stehe ich seit je her auf Kriegsfuß, sie tragen auf, verkürzen das Bein und sind selten vorteilhaft.

Allgemein sind bei kräftigen Beinen und Fesseln bodenlange Hosen den 7/8 Längen vorzuziehen.

Einteiler schmeicheln mehr der Figur als Zweiteiler

*Einteiler sind figürlich immer vorteilhafter als Zweiteiler, vor allem auch bei kleineren Staturen.
So fällt meine Wahl meistens auf Kleider und vor allem voluminöse Röcke bleiben eher wehmütig in der Boutique hängen (nicht immer wir Ihr auf Bild 2 seht).

Bei üppiger Oberweite und schmaler Taille jedoch kann ein Rock mit weiterer Bluse eine gute Wahl sein.

 

*Es bleibt dabei,
Längsstreifen sind einfach besser für die Figur!
Dicke Blockstreifen können aber auch in Längsversion auftragen. Wer trotzdem nicht darauf verzichten möchte, kann es mit einem lässigen Pullunder darüber mal versuchen.

Aber extrem großflächige Querteilung kann auch wieder vorteilhaft wirken.

Brillen Statements

*Gerade bei runderen Gesichtern wähle ich die Sonnenbrille oder Sichtbrille immer bewusst breiter und bis zur Außenkante der Wangenknochen, um meinem Anlitz tendenziell einen schmaleren Ausdruck zu verleihen.

Ich bin bekannt für meine mutigen Statementbrillen und liebe sie über alles.

Weitere Styling-Tipps

*Weite Pullunder in Ponchoform sind meine Styling-Lieblinge des Winters, bequemer und lässiger geht es nicht bei jeder Figur.

 

*Bei stärkeren Armen oder Winkeärmchen sind im Sommer einfach hochgekrempelte Ärmel oder der fröhliche Halbarm eine wunderbare Alternative zu ärmellos..
Auch wenn es Trend ist, von voluminösen Puffärmeln würde ich eher absehen.

Wie Mode zum Schlankmacher wird… und einfacher ist in der Umsetzung als jede Diät.

Ist es nicht schön, mit der Mode zu spielen und sie ganz individuell und vorteilhaft einsetzen zu können?

 

Eure Bibi

p.s. Die Natur macht uns Frauen wunderbar verschieden, nur die Trends machen sie dann alle wieder gleich…

 

Werbung durch Firmennennung ist rein aus Leidenschaft und privater Natur!

 

 

 

31 Kommentare

  1. Liebe Bibi,
    sehr schön geschrieben…
    Tolle Stylings….
    Deine Brillen sind mega….
    Ich bin auch Brillenträgerin…
    Bei welchem Optikern wirst Du fündig..?
    Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße,
    und ich freue mich immer über deine Berichte,
    Hanny

    1. Leider worldwide…. 😉…. und tolle Statements hat der Optiker Hartogs in München, dankeschön liebe Hanna und lieben Gruß Bibi

  2. Guten Morgen liebe Bibi, habe schon sehnlichst auf einen neuen Beitrag gewartet.
    Wie immer pure Inspiration. Ich habe einen ähnlichen Style und bekomme immer wieder neue Anregungen.
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße aus Düsseldorf
    Evelyn

  3. Liebe Bibi
    Sooooooo schade, dass Du mich nicht mehr jeden Tag mit Deinen phantastischen Looks inspirierst und auch motivierst. Hast einfach einen tollen Stil 🤩🤩🤩
    Danke für all die schönen Bilder 🙏🙏
    😘😘😘😘Heike

  4. Liebe Bibi,
    Wieder tolle Inspirationen und tipps danke!
    Dieses blaue Maxikleid im Hemdblusenstil ist der Hammer, wo krieg ich das?
    Glg und freu mich auf den nächsten Blog
    💖lichst Ricarda

  5. Liebe Bibi, vielen Dank für deinen so wunderschönen Beitrag für all unsere Problemzonen. Man kann sich an deine Vorschläge für jede Figur orientieren.

  6. Liebe Bibi, tolle Tipps, vielen Dank.
    Mein Problem ist eine üppige Oberweite und ich habe das Gefühl, dass sie durch High Waist Hosen oder Röcke noch stärker betont wird. Das ist auch mein Problem bei Kleidern (passen oben und sind um die Hüfte zu weit). Ich bin immer noch auf der Suche nach den idealen Schnitten.

  7. Liebe Bibi, ich bin schon süchtig nach Deinen tollen, inspirierenden Berichten. I live it all 😘.

    Deine Statementketten sind der Knaller. Magst Du mir verraten wo ich die Messingkette mit Kreuz
    (braune Steine) her ist? Lieben Dank 🙏🏻. LG Susanne

    1. 😉das höre ich gerne liebe Susanne…. sie ist von Modern Eves aus München, sprich mit der lieben Martina Röder und sende einen lieben Gruß, tollen Tag, Bibi

      1. Hallo nochmals und lieben Dank für Deine Antwort. Ich war bereits auf der Homepage und bin begeistert.🙏🏻🙏🏻 LIebe Grüße 😘😘

  8. Liebe Bibi,
    herzlichen Dank für diesen inspirierenden und hilfreichen Beitrag. Ich finde Deine Looks wunderbar.

    Ich suche schon so lange eine passende Jeans. Könntest Du mir bitte sagen, wo die blaue Jeans mit dem Loch im Bein ist, die Du auf zwei Fotos trägst.
    Lieben Dank und herzliche Grüße
    Stella

      1. Liebe Bibi,
        ein Traum dieser Beitrag! Herzlichen Dank auch für alle Deine wertvollen Tipps; da wächst die Sehnsucht nach mehr. ;-))
        Liebe Grüße
        Claudia

  9. Liebe Bibi Horst,
    danke für den sehr ansprechenden und tollen „Modeblog mit Stil“! Bitte mehr davon!
    Beste Grüße
    Doris Heinrich

  10. Liebe Bibi, mir geht es wie allen deinen Followern .Deine Ausführungen sind immer mega. Danke dafür – ich freue mich immer auf deine Beiträge und insbesondere auf deine Inspirationen in Sachen Kleider. Kannst du mir sagen von welcher Marke das rote Kleid (Hängerchen) mit der Leo- Crossbody ist ? Das sieht wirklich umwerfend aus – ist glaube ich aus der 2021 Kollektion ? Danke und Viele liebe Grüße von Sabine

  11. So many helpful tips. Very useful and I’ll be coming back to look in detail. Thank you for all the time and effort you must have put into this post for us. Generous of you.

  12. Toller Beitrag und sehr schöne Vorschläge! Ich gebe dir recht, mittlerweile wird sehr viel Oversized getragen. Ich trage Oversized selten und wenn dann gut proportioniert, sonst tut man sich nichts Gutes an. Deine Outfits sind übrigens wunderschön! Liebe Grüße!

  13. Liebe Bibi,
    ein Traum dieser Beitrag! Herzlichen Dank auch für alle Deine wertvollen Tipps; da wächst die Sehnsucht nach mehr. ;-))
    Liebe Grüße
    Claudia

  14. So wunderschön. Ich liebe deine Beiträge. Schade das sie nicht so oft sind. Tolle Inspirationen, bin oft so schockverliebt in deine Kleidung. Doch für mich leider unbezahlbar. Du siehst so hübsch aus und hast eine Klasse Figur. Freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag. ❤️

  15. Hallo liebe Bibi,
    es macht mir immer wieder große Freude deine Blogs zu lesen. Und wie immer sind alle Ideen und Anregungen mit soviel Eleganz und Stil geschmückt. Ich lerne immer wieder soviel von Deinen Vorschlägen. Danke dafür!
    Sei liebst gegrüßt und bis bald
    Carola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.