Mein schönstes unperfektes Weihnachten

By Posted on 4 Min. Lesezeit

Nicht nur im Kultfilm Dinner for one heißt es so schön: ‘The same procedure as every year’…
Auch ich könnte genau von dieser immer gleichen Prozedur ein Lied singen.

Nur bei uns geht es dabei nicht um die Silvesterparty von Miss Sophie und ihren verstorbenen Gästen, sondern um die Beschaffenheit unseres Weihnachtsbaumes:

Ich bin eine Perfektionistin und in optischen Belangen nur schwer zufriedenzustellen, ganz zum Leidwesen meiner eher locker flockigen Familie.

Weihnachtsbaum schlagen

Jedes Jahr marschieren meine Familie, meist noch mit Freunden, kurz vor Heiligabend los, um auf dem Feld vor dem Bio Bauernhof in Köln den Weihnachtsbaum zu schlagen.

Mit von der Partie sind immer die starken Familienväter und natürlich die Kinder (mittlerweile längst erwachsen).
Wir Frauen bleiben meist zu Hause und bereiten in der Zwischenzeit die selbstgebackenen Leckereien und den heißen Glühwein vor, um die unterkühlten Körper und Seelen nach getaner Arbeit möglichst schnell wieder zum Leben zu erwecken.

The same procedure as every year

Jedes Mal präsentierte mir meine Familie stolz den ausgesuchten Baum, der leider immer und ausnahmslos krumm und schief war.

Dazu die Zweige so gewachsen, dass sie ein erfolgreiches Schmücken, Etage für Etage, schier unmöglich machten.
Mein schonungslos tadelnder Blick gehörte ebenso zum Ritual, wie die enttäuschten und desillusionierten Reaktionen von Mann und Tochter.

Mit allen Tricks und Unterlegscheiben dieser Welt, dicker Gartenschere und einigen Glas Glühwein begab ich mich dann am Heiligabend an die dekorative Schadensbegrenzung.

Dabei schaute mir meine Familie amüsiert schmunzelnd vom Sofa aus zu.

Weihnachten 2020

Dieses Jahr ist alles anders.
Doch nicht Corona ist es geschuldet, dass wir unsere ‘schiefe’ Weihnachts-Tradition leider aussetzen müssen.

Unser wilder Vierbeiner Diego macht es schlichtweg unmöglich, auch nur annähernd an das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes in der Wohnung zu denken.

Wildes Weihnachten

Aber nicht nur der Baum fehlt.
Auch die Wohnung meiner Tochter und ihrem Lebensgefährten Oliver, sonst so perfekt weihnachtlich geschmückt und gestylt, sieht dieses Jahr etwas anders aus.

Hundelaufstall, Türgitter und Matratzenschutz vor dem Hochglanzklavier oder der Designerleuchte, um nur einige der vielen innenarchitektonischen Veränderungen zu nennen.

Und mitten drin Diego, der bei all der Aufregung gerne auch mal unauffällig sein Bächlein in der Zimmerecke verrichtet.

Auch an elegante Abendrobe ist dieses Jahr nicht zu denken.
Gerade nach langen, sich bewegenden und glitzernden Kleidersäumen liebt Diego mit seinen ersten Milchzähnchen erfolgreich zu schnappen.

Perfektion Ade

Als könnte es nicht passender sein, flattert mir gerade heute diese Weihnachtskarte von meiner Freundin Karin ins Haus.

Ich musste sie immer wieder anschauen und am Ende lächeln.
War für mich doch Perfektion immer eine ganz persönliche Herausforderung im Leben gewesen.

Macht es mir tatsächlich gar nichts aus, so unperfekt Weihnachten zu feiern?
Für Diego auf das 5 Gänge Menu zu verzichten und statt festlicher Christmette lieber in Jeans und Boots einen nächtlichen Hundespaziergang zu machen?

Weihnachten ist das Fest der Liebe

Dazu hat Corona unser Leben verändert und unsere ursprünglichen Pläne für Weihnachten und Silvester einfach mal so durchkreuzt.

Mehr Motivation konnte mir das Leben gar nicht bieten, um endlich meine Affinität zur Perfektion infrage zu stellen.

Flexibilität, Toleranz und vor allem ganz viel Lockerheit sind plötzlich an dessen Stelle getreten.
Und ich kann es selber kaum glauben, ich genieße es tatsächlich!

Plötzlich spüre ich Liebe in der Luft und schmecke beim ersten Biss in mein selbstgebackenes (nicht optimal gelungenes) Plätzchen einen besonderen Hauch von Leichtigkeit und Frieden.

Diegos erste Begegnung mit dem Christkind

Es klingelt und vor der Haustüre steht die Nachbarstochter in weißem Engelsgewand.
Sie bringt ein Geschenk für Diego vorbei.

Statt wie sonst aufgeregt zu winseln und am Gast hochzuspringen, wird Diego plötzlich seltsam ruhig.

Ohne Aufforderung macht er Sitz und schaut den Engel mit großen Hundeaugen an.

und es könnte nicht passender sein, läutet der Hundepapi Oliver im anderen Zimmer ein Glöckchen.

Spätestens in diesem Moment spüren wir alle, dass dieses Weihnachtsfest für uns das unperfekteste aber schönste werden wird.

 

Gesegnete Weihnachten…
und vielleicht lasst Ihr Euch ja dieses Jahr genauso verzaubern vom Charme des mal etwas anderen und unperfekten Weihnachtens.

 

Eure Bibi

p.s. Nächstes Jahr gehe ich übrigens mit in den Wald, um unseren Weihnachtsbaum zu schlagen. Und ich werde darauf achten, dass er nur ja auch etwas schief gewachsen ist!

 

 

 

 

Teilen

Was denkt ihr?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 Comments
  • Simone
    Dezember 24, 2020

    Sehr schön geschrieben liebe Bibi.

    Ein schönes tierisches Weihnachtsfest, wir feiern auch mit zwei kleinen grauen Tigern (Britisch Kurzhaar) und ohne große Garderobe aber zumindest mit dem perfekten Baum.

    Weihnachtliche Grüße Simone

  • dagmar
    Dezember 24, 2020

    liebe bibi,

    was für ein schöner beitrag! wir sind dieses jahr in der gleichen situation, denn seit letzter woche haben wir auch ein neues familienmitglied -paula – und mein sohn und seine freundin sind ganz schön beschäftigt…werde ihnen gleich mal deinen beitrag schicken, damit sie sehen, sie sind nicht alleine…und wie schön zu lesen, dass es dir gelingt, mal nicht perfekt sein zu wollen…wir alle wissen, dass du sonst immer sehr nahe an der perfektion bist! das freut mich für dich, denn es wird dein leben leichter machen!und manchmal ist es halt ein kleines vierbeiniges wesen, was uns dazu zwingt, lockerer zu werden – geht uns jetzt genauso!
    ich wünsche dir von herzen ein entspanntes und frohes weihnachtsfest, gemütliche feiertage, schöne spaziergänge mit diego und dass du und all deine lieben gesund bleibt und du einen zuversichtlichen start ins jahr 2021 habt!

    ganz herzlich
    dagmar

  • Christine
    Dezember 24, 2020

    Liebe Bibi!
    GSD – gerade das Unperfekte macht doch das Leben so schön..geniessen wir doch die Tage, die wir in unserem letzten Drittel (61) verbringen dürfen. Wir sind doch alt genug um innerlich jung und verrückt zu sein..
    Auf einen magischen Weihnachtsbend🥂🎄herzlichst Christine

  • Kirsten
    Dezember 24, 2020

    Das hast du sehr schön geschrieben, liebe Bibi.
    Auch bei uns ist dieses Jahr sehr still, wir hatten auch noch einen Todesfall am 22. in der Familie, ich sitze zur Zeit im Rollstuhl wegen einer Fußoperation vor drei Wochen, aber niemals zuvor habe ich am Heiligabend bis 10 Uhr geschlafen und um 12 Uhr noch beim Frühstück gesessen. Kein Einkaufs-, Vorbereitungs- und Kochstress, selbst das Weihnachtsoutfit ist egal, mit Gips- bzw. riesen Walkerschuh, mit dem ich aber selbiges auf keinen Fall darf😉, ist da eh nichts zu reißen 😂. Nicht mal mit meiner ( ehemals deiner ) schönen Zebra- Dior- Tasche
    Ich wünsche dir ein schönes, erholsames Weihnachtsfest mit deinen Lieben.🎄🐕‍🦺
    Liebe Grüße
    Kirsten
    P.S.: ich vermisse deine Post auf Instagram 😐, habe aber vollstes Verständnis, mir wäre das auch zu stressig

  • Heike
    Dezember 24, 2020

    Jaaa, genau, seid entspannt und genießt einfach das Zusammensein mit denen, die Euch lieb und wichtig sind!
    Auch ich wünsche Dir und alle. Um Dich und diesen Blog herum eine gelassene und glückliche Weihnachtszeit.
    Es muss nicht immer alles perfekt sein. Ich finde, dieses Fest ist absolut perfekt mit Diego und seinen „Eltern“ zusammen. 🤗
    Ganz herzliche Grüße an Euch alle aus dem regenverwöhnten Hintertaunus 🎄🍷🙋‍♀️🐕‍🦺

  • Kim
    Dezember 24, 2020

    I have no idea what your blog says because I don’t speak German but I love all your pictures and your style! Merry Christmas to you and your kids and your adorable puppy.

  • Kathrin Engert
    Dezember 24, 2020

    Liebe Bibi, vielen Dank für Ihre interessanten und inspirierenden Artikel. Durch Corona hatte ich etwas mehr Zeit um im Internet zu surfen und bin auf Ihre Seite gestoßen. Und ich bin dankbar dafür das Leben durch Sie aus einer anderen Perspektive zu sehen. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches und etwas anderes Weihnachtsfest. Bleiben Sie gesund! Ich freue mich schon auf Ihren nächsten Artikel. Liebe Grüße! Kathrin Engert

  • Ingrid Flocken
    Dezember 24, 2020

    Ja, so ist das wirkliche Leben!
    Die Katze springt in den Baum
    und während ich dann die Scherben unterm Baum auffege hat Hundi sich schonmal ausgiebig in der Küche bedient und die Steaks gefressen!
    Also kurz umdenken ! Haben ja noch ein Glas Wiener Würstchen im Schrank!
    Der Gasthund fand dann den Teppich in der Diele zum Pippimachen gemütlicher als den nassen Rasen draußen!
    Aber dann war Bescherung und für mich und meine Schwester wurde ein langgehegter Traum war!
    Ein Lipizzaner !
    Wir sind total aus dem Häuschen und können kaum abwarten bis er endlich kommt!
    Tiere bereichern das Leben so sehr!
    Merry Christmas !

  • Paula Schima
    Dezember 25, 2020

    Liebe Bibi,
    das war ein wunderschöner Beitrag.
    Auch ich wünsche dir Frohe und gesegnete Weihnachten und ein glückliches, gesundes und voll Liebe, neues Jahr 2021.
    Liebe Grüße
    Paula aus Hessen

  • Alexandra
    Dezember 25, 2020

    Liebe Bibi,
    auch ich muss mich manchmal mit meinem Hang zum Perfektionismus etwas zurücknehmen (der taucht aber komischerweise nur manchmal auf 😊). Das fällt nicht immer leicht. Wie wohltuend deswegen Deine Worte, um mal wieder zu sehen, dass es anderen auch nicht besser geht. Aber super wie Du Dich davon an diesem Weihnachtsfest etwas davon verabschieden konntest. Denn eigentlich ist es doch gerade das nicht Perfekte, was das Leben aufregender macht.
    Noch ein paar wunderschöne Weihnachtstage.
    Liebe Grüße
    Alexandra

  • claudia vogt
    Dezember 25, 2020

    Liebe Bibi – wieder einmal besonders bewegend und treffend beschrieben – nicht so perfekt und anders ist nicht schlechter – nur anders. Wir wünschen Euch liebevolle Weihnachten und Moment mit viel Charm und Lächeln. Feste Weihnachtsumarmung claudi

  • Bettina
    Dezember 26, 2020

    Herrlich liebe Bibi, gerne hab ich Deine perfekten Bilder angesehen. So ganz anders als mein Leben ist und ich es liebe. Wir haben zwei Ridgebacks, meine Seelenhunde. Wir laufen stundenlang durch die Wälder der Eifel, kommen glücklich heim und dann wechsle ich nur meine Jeans von schmutzig in sauber. Mein einziger „Designer“ ist sozusagen von CLOSED. Aber glücklich. Als Düsseldorfer-Mädchen ist mir der Umzug auch vor über 30 Jahren schwer gefallen. Inzwischen könnte ich mir kein Leben in der Stadt vorstellen, bleib so geerdet liebe Bibi, es ist gesünder und natürlicher.

    Liebsten Gruß, Bettina

  • Alice
    Januar 1, 2021

    Auf einen Baum zu verzichten wäre für mich eine Katastrophe. Also haben wir 3 Haken an der Zimmerdecke befestigt um den Baum dort zu sichern. Unten wurde der Baum kurzerhand mit bruchsicherer Deko versehen. So hatte ich meinen raumhhen Baum und die Sicherheit trotz Trubel war gesicher.
    Ich wünsche Dir ein gesundes neues Jahr.
    Alice