Kaffee liebe ich… auch für meine Schönheit!

Bibi Horst By Posted on 4 Min. Lesezeit

Ich liebe Kaffee, in Maßen und am liebsten amerikanisch mit einem Schuss Hafermilch in einer riesen Tasse oder als Cappuccino am Mittag zu meinem Müsli.

Bis vor einigen Jahren habe ich den Kaffeesatz immer aus meiner Kaffeemaschine entfernt und entsorgt…. wie wahrscheinlich die meisten unter uns.

Kaffee für die Schönheit

Seit einiger Zeit jedoch landet dieser bei mir nicht mehr im Mülleimer sondern auf meinem Körper, denn er ist ein interessanter Bestandteil meine Beauty Rituale geworden….
meine Nachhaltigkeit der ganz besonders schönen Art!

Kaffee kann nämlich viel mehr, als nur lecker schmecken und Körper und Geist den morgenlichen Kick verleihen.

Aber wozu dient der Kaffesatz denn nun?

Hier ein paar meiner Beauty Rituale mit meinem Kaffeesatz aus der Maschine:

*Gesichtsmaske

Kaffee enthält wichtige Antioxidantien, die dem Hautalterungsprozess entgegen wirken.
Dabei regt das enthaltene Koffein einmal die Durchblutung an und verleiht der Haut Frische und jugendliches Aussehen.

Dazu entfernt der Kaffeesatz abgestorbene Hautschuppen und reinigt, wie ein Peeling.
Rezept:
1 TL Kaffeesatz, 1 EL Honig und 1 EL Olivenöl zu einer Maske verrühren und auf Gesicht und Hals auftragen (Augenpartien aussparen).
Ca. 15 Minuten, ich oft viel länger, einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abspülen.

*Lippen Pflege

Meine Lippen sind oft, besonders im Winter und bei starker Sonneneinstrahlung, sehr beansprucht und trocken.

Ich mische den Kaffeesatz mit Kokosöl und Zucker und trage ihn gezielt auf meine Lippen auf.
Für noch mehr Effekt gehe ich vorher vorsichtig ein paar Mal mit meinem Needlingroller über die noch unbehandelten Lippen.

*Augenkur

Bei der Gesichtsmaske oben habe ich ja die Augenpartie ausgespart, jetzt ist diese separat dran.

Besonders bei Augenringen, geschwollenen Augensäcken oder dunklen Rändern verleiht der Kaffeesatz neuen Kick.
Das Koffein verengt meine Blutgefäße, entzieht der Schwellung die Flüssigkeit und reduziert Augenringe.

Hierfür verwende ich nun den Kaffeesatz pur, vermenge ihn mit meinem pflegenden Augengel und trage dieses Gemisch großzügig unter meine Augen auf.
Sollten meine Augenpartien nach einer durchgezechten Silvesternacht besonders gelitten haben, bin ich vor einem wichtigen Date oder Fotoshooting, dann lege ich sogar noch jeweils ein Icepack drauf!

Ich lasse alles ca. 10 Minuten wirken und entferne dann mit einem feuchtwarmen Wattepat das Kaffeegemisch.

*Haarkur (leider nicht für Blondinen)

Auch meine Haare würde ich gerne mit Kaffeesatz pflegen.
Die darin enthaltenden  Antioxidantien schützen mich nämlich, man sollte es kaum glauben, auch vor Haarbruch.

Dazu verleiht Kaffee glanzlosem und feinem Haar wieder mehr Kraft und Fülle.

Mit dem Koffein wird die Haarwurzel angeregt und somit das Haarwachstum gefördert.

Da Kaffee leicht färbende Wirkung hat, kann ich als Blondine leider diese wundervolle Haarkur nicht anwenden, aber für die Brunetten und Schwarzhaarigen perfekt.

Dazu einfach vor dem normalen Haarewaschen den Kaffeesatz in Kopfhaut und Haare einmassieren(am besten in der Dusche), Handtuch drüber und 20 Minuten einwirken lassen.
Anschließend mit lauwarmen Wasser Haare gründlich ausspülen und Haare wie gewohnt waschen.

Auch klasse für die lieben Herren unserer Schöpfung.

*Body Peeling

Wie Ihr wisst, bin ich ein großer Fan von Peelings und auch Kaffee wirkt dabei Wunder.

Mein Kaffee-Körperpeeling (ich mache es immer in der Dusche oder Badewanne) hat wieder die Zutaten wie oben fürs Gesicht, also Kaffee mit Honig und diesmal aber gerne statt Oliven- eher Jojobaöl.

Ich rege mit dem Peeling wunderbar meine Zellerneuerung an und trage dabei alte Hautschuppen ab.
Je häufiger ich es anwende, je zarter wird meine Haut.
Dazu hilft es natürlich auch ein wenig bei Cellulite, gerade an Oberschenkeln, Bauch und Gesäß.

*Statt Seife

Hierbei dient es eher der Entfernung von unangenehmen Gerüchen wie Zwiebeln oder Fisch.
Da wo Seife nicht mehr hilft, wirkt Kaffeesatz Wunder.

Einfach die Hände damit einreiben und abspülen, schon sind die unangenehmen Gerüche weg und ich pflege zugleich.

*Fußpeeling

Hierbei lasse ich den Honig weg und mische den Kaffeesatz nur mit Olivenöl.

Beim Fuß-Peeling werden tote Hautschuppen genauso wie hartnäckiger Schmutz vom Barfußlaufen entfernt.
Das Koffein regt die Fuß-Durchblutung an, das Öl sorgt für geschmeidige Haut und lästiger Hornhaut wird dabei auch noch vorgebeugt.

 

Nach allen Anwendungen creme ich mich ganz gut ein am Ende und dann bin ich rundum gesundet und verschönert.

 

Kaffee liebe ich… auch für meine Schönheit!

 

Eure Bibi

p.s.
Übrigens für alle Gartenfreaks, Kaffeesatz ist ein idealer Dünger, vor allem auch fürs Gemüsebeet: Gurke, Tomate und Zucchini lieben Koffein, genauso wie ich.

 

Was denkt ihr?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Comments
  • rena.spain
    Juni 28, 2020

    Dass man Kaffeesud auch als Haarkur verwenden kann war mir nicht bekannt und werde es bei meiner naechsten Waesche sofort ausprobieren. Danke fuer den Tipp.

    • Maria Voss
      Juni 28, 2020

      Meinen Kaffeesatz bekommen die Rosen und danken mit reicher Blüte und wunderbarem Duft.

  • Fran
    Juni 29, 2020

    Muchas gracias Bibi, por tus consejos, me encanta tomar café y desconocía sus propiedades en la piel y como fertilizante,

  • conny stukenkemper
    Juni 29, 2020

    Liebe Bibi, es ist verrückt denn seit ungefähr einer Woche benutze ich meinen Kaffeesatz im Gesicht und für den Körper. Einfach herrlich. Manchmal, wenn wenig Zeit, gebe ich den Satz auch einfach meinem Duschgel hinzu. ZACKZACKZACK. Als Dünger für den Garten nur perfekt. Dort aber auch perfekt die Haare aus der Bürste- zusammengeknuddelt einfach ins Erdreich oder in die Topfblumenerde-wirkt es Wunder. Viel Spass beim Ausprobieren.
    Liebe Grüße, Conny

  • Heike Sand
    Heike
    Juni 29, 2020

    … und hinterher riechst Du auch noch lecker ; – )

    Nee3, Spaß beiseite: finde ich toll, habe ich auch schon von gehör. Aber sag mal, wenn Du das als Peeling für die Füße nimmst: färbt das nicht ein bisschen ab? Ich möchte hinterher nicht meine Füße verstecken müssen.

    • Bibi Horst
      Bibi Horst
      Juni 29, 2020

      Nein keine Angst😉lieben Gruß Bibi

  • daniela Dinar
    Daniela Dinar
    Juli 11, 2020

    Eure Nachricht

  • daniela Dinar
    Daniela Dinar
    Juli 11, 2020

    Hi Bibi
    Just wanted to ask when you do the body pealing to you wet your body first?
    And the face?
    Thank you!

Nächster
Mit einem Auge sehe ich doppelt gut…
Kaffee liebe ich… auch für meine Schönheit!