Unwiderstehlich mit Ü50

Unwiderstehlich mit Ü50... Bibi Horst zeigt, wie es geht!

Unwiderstehlich mit Ü50

Vor kurzem las ich: ‚Männer werden im Alter attraktiver, Frauen älter‘
und musste wohlwollend schmunzeln, provoziert fühlte ich mich keineswegs.

Auch mir gefallen George Clooney, Harrison Ford, Richard Gere und natürlich auch mein Micki jetzt im Alter mit ihren grau melierten Haaren und weisen Falten besser als früher.
Vielleicht würde ich mir sogar ein paar ihrer männlichen Gene ausleihen, um Hitzewallungen, Cellulite oder Winke-Ärmchen die Existenzgrundlage zu entziehen… 😉

Cooles Alter

Ansonsten lasse ich mir als Frau unser Alter nicht schlecht machen und erfreue mich stattdessen an tollen Frauen wie Michele Obama, Cindy Crawford oder Iris Apfel.
Und wenn ich ehrlich bin, gefallen mir auch meine Fotos jetzt viel besser als die mit 30 oder 40.

Warum müssen eigentlich immer diese Vergleiche zwischen Mann und Frau sein, am Ende möchten wir uns doch nur bis ins hohe Alter gegenseitig gut tun.

Interessante Ü50 Single-Männer flirten gerne mit Damen ihren Alters

Auch die wirklich interessanten Ü50 Single-Männer werfen gerne ihre flirtenden Blicke auf Damen in ähnlichem Alter, statt sich in der turbulenten Welt der erheblich Jüngeren hoffnungslos zu verlieren…
Sie schätzen an uns die Lebenserfahrung, den selbstverständlichen Sexappeal und die lässige Toleranz im Miteinander.

Und gibt es etwas Schöneres, als gemeinsam im Alter Spaß zu haben, auch noch nach 30 Jahren Ehe, wie bei meinen lieben Freunden Sassa und Michael?

Anziehend im Alter

Aber was macht uns Frauen und Männer im Alter eigentlich immer noch so anziehend und warum fühle ich mich gerade jetzt pudelwohl in meiner ‚alternden‘ Haut?

Sicher weil ich auf der einen Seite endlich verstanden habe, dass die Paarungen jung & schön und alt & hässlich nicht überzeugend harmonieren…

Hat Schönheit doch für mich nichts mit makellosem Aussehen zu tun, sondern vielmehr ist es als Rund-um-sorglos-Paket zu verstehen mit viel Lebenserfahrung, Selbstsicherheit, souveräner Ausstrahlung, Gelassenheit, Toleranz und ganz viel Mut. Alles eigentlich eher Geschenke des Alters, oder?

So mussten spätestens zum 50. Geburtstag bei mir neue und altersangepasste Maßstäbe her, um ja nicht vom Jugendwahn aufgefressen zu werden, aber mich weiterhin an mir und meinem Spiegelbild zu erfreuen.

Schönheit als Reise zu mir selbst

Unterlag die subjektive Qualität meines Aussehens früher eher den Regeln der Allgemeinheit mit festen und rein äußerlichen Kriterien,

ist Schönheit mittlerweile für mich eine Reise zu mir selbst mit spannenden Erfahrungen.

Dabei den eigenen Typ wieder neu zu entdecken, ihn zeitgemäß anzupassen an mich und mein Leben und ihn mutig zu genießen, ohne rechts und links zu schauen, war für mich ein aufregender Weg.

Endlich bei mir angekommen zu sein und zu wissen, was und wen ich will, aber auch was und wen ich nicht will, macht mir meine Entscheidungen einfacher…. letztendlich auch bei der Wahl eines neuen Partners.

Im Alter neue Prioritäten setzen

Aber genauso war und bin ich immer wieder aufs Neue bereit, angepasste Prioritäten zu setzen, Belastendes loszulassen und Veränderungen zuzulassen, um meinem Projekt ‚rosige Zukunft‘ überhaupt eine Erfolgschance einräumen zu können.

Nicht selten bin ich dabei gestolpert, habe den einen oder anderen vor den Kopf gestoßen, aber auch Interessantes und Neues erlebt.

Genauso bin ich wundervollen und bereichernden Menschen und am Ende sogar der großen Liebe begegnet und wurde für meine mutige Entschlossenheit mehr als belohnt.

Altern bedeutet Berg- und Talfahrten

Mein Weg führte mich durch Berge und viele Täler, doch immer den Blick nach vorne gerichtet.

Ich habe für mich gelernt, jetzt im zunehmenden Alter auf dem Wasser zu gehen,
Verletzungen, Verluste und Krankheiten anzunehmen und nicht mehr zu bekämpfen, aber genauso die schönen Momente bewusst und dankbar wahrzunehmen und auszuleben.

Ich lerne Tag für Tag mehr, die Endlichkeit meines Lebens nicht als Damoklesschwert sondern als Motivator zu verstehen und ‚Zeit‘ als wertvollstes Gut zu erkennen…
Unbezahlbare Zeit um zu genießen, entdecken, lachen und tanzen, zum Planen und Verwirklichen von Träumen und vor allem zum Lieben und zum glücklich sein.

Chancen im Alter

Dieses letzte Lebensdrittel präsentiert mir alle nur erdenklichen Chancen und langsam fange ich an, sie zu erkennen, zu ergreifen und dankbar dafür zu sein.

Chancen…
*für mehr Gelassenheit im Alltag, da ich niemandem mehr etwas beweisen muss und schon so viel erreicht habe.

*zu mehr reifem Selbstvertrauen, einer wundervolle Basis für Souveränität und Sexappeal.

*die über Jahrzehnte hart erarbeiteten Früchte, endlich ernten und genussvoll verzehren zu können.

*meine charmanten weiblichen Waffen und optischen Stärken zu erkennen und gezielter einzusetzen.

*für mehr Mut, Träume zu verwirklichen und sogar nochmals neu anzufangen.

*meine Kindheit mit den eigenen Kindern und Enkeln neu zu erleben und vieles anders zu machen.

*meinen Körper gesund und fit zu halten, um mich auch unbekleidet noch lange wohl zu fühlen.

*mit den Vergleichen und ständig neuesten Modetrends aufzuhören, lieber meinen ureigenen Stil mit fast 60 zu entdecken und diesen autark auszuleben…

*möglichst jeden Tag bewusst zu leben, als könnte er der letzte sein.

*der Liebe nochmals eine Chance zu geben, um mit den verliehenen Flügeln  gemeinsam über viele Altershürden hinweg zu segeln und Glückshormonen Tür und Tor zu öffnen.

*Altlasten loszuwerden und zu verzeihen, damit das eigene Leben nicht weiter vergiftet wird.

*mehr noch Mutter und Freundin gleichzeitig zu sein.

Unwiderstehlich mit Ü50

Um auch mit über 50 unwiderstehlich zu bleiben und mich auch ebenso unwiderstehlich zu fühlen, habe ich mir sicherheitshalber ein paar Stichworte dazu an meine virtuelle Kühlschranktüre gepint:

Micki las übrigens diese Liste und meinte zustimmend lächelnd: ‚Harte Arbeit‘.

 

‚Männer werden im Alter attraktiver, Frauen unwiderstehlich‘… 

 

In diesem Sinne einen Toast auf unser Alter,

Eure Bibi

p.s. Beauty begins in the moment, you decide to be yourself. (Coco Chanel)

 

 

 

 

28 Kommentare

  1. Liebe Autorin,
    dies ist seit langem die charmanteste und tiefsinnigste Ausführung zum Thema 50+, die ich gerade gelesen habe.
    Das tut gut, danke!!!!

    1. Hallo meine Liebe,
      Wie immer mit viel Humor, genau auf den Punkt gebracht….wie Recht du damit zeigt sich schon beim Lesen…Danke dir
      Vlg

  2. Sehr gut geschrieben ,bin genau deiner Meinung 🤩
    Übrigens, meine Töchter möchten eine Mutter, auch gerne eine moderne Mutter, aber Freundinnen sind andere ,(habe selbst 2 erwachsene Töchter,) ausserdem hab ich diese Aussage schon sehr oft so gelesen und gehört.
    Deine Fotos mit offenem Lächeln sind sehr schön!

  3. Grüß dich Bibi,

    Sehr gut auf dem Punkt gebracht, um was es geht beim Projekt „rosige Zeiten“.
    Die Stichwortliste, um weiterhin unwiderstehlich zu sein und vor allen zu bleiben…mega … gute Arbeit.
    Solch eine Liste werde ich für mich auch anfertigen, wie schnell vergisst man denn den einen oder andere Punkt im Alltag.

    Behalt weiterhin deine positive Einstellung !!!

    Sei ganz lieb gegrüßt, Ninette 🙂

  4. At 70, I agree with you.
    And can I offer a challenge? You said: ‚In this context, as a blogger, by the way, I see the make-believe world in social media as a troublemaker that cannot be dismissed out of hand.‘ Can you enlarge on this statement in a future post?
    I see many younger folk than myself measuring life by status symbols and by physical appearance, enabled by influencers. I would like to read your opinion. Because the way I see it, no amount of high end logos and money can create happiness, acceptance and contentment.

  5. Hallo liebe Bibi,
    toll geschrieben und sooo wahre Worte. So eine virtuelle Liste werde ich mir auch anschaffen. Bin Ü60 aber ich kann von Dir noch einiges lernen.

    Ganz liebe Grüße vom Nord-Schwarzwald
    Barbara

  6. Vielen Dank für diese tiefgründigen, positiven Worte zum Thema 50+. Ich bin jetzt 63 und es fühlt sich im tiefsten Herzen so gut und richtig an. Ja, jetzt ist es Zeit all das zu ernten, was wir all die Jahre davor gesät haben und unsere Erfahrungen zu nützen. Ich bin voller Tatendrang und Dankbarkeit jetzt mein ganz bewußtes eigenes Leben zu leben.
    Es war eine große Freude diesen Blog zu lesen. Danke
    Alles Liebe Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.