Modellierte Arme im Alter… ohne Fleiß kein Preis!

Sehr häufig werde ich auf meine Arme angesprochen und nach Geheimtipps gefragt und genauso regelmäßig antworte ich: ‚Harte tägliche Arbeit‘.

Die Oberarme sind bei vielen von uns Frauen ab 45, manchmal sogar schon früher, leider eine Gewebeschwachstelle.

Arme sind mein Steckenpferd

Nicht selten sind die sogenannten Winkeärmchen eine Folge davon, doch gerade im Sommer liebe ich armfrei sehr, es ist einfach so wunderbar luftig und feminin anzusehen.

Jede von uns hat so gewisse Steckenpferde bei unserer Figur und so stehen modellierte und straffe Arme bei mir ganz oben auf meiner Pferdchen Prioritäten Liste.

Schlechte Gene sind manchmal auch eine Ausrede

Am eigenen Körper und Geist habe ich die Erfahrung gemacht, dass schlechte Gewebs-Gene der Mutter oder Großmutter oft gerne und liebevoll als Ausrede herhalten müssen, um regelmäßiges Training zu umgehen.

Meine Mutter, immer schlank und sehr adrett, verfügte leider von Hause aus über sehr schlechtes Bindegewebe, ob an Beinen, Gesäß oder auch Oberarmen.

Auch meine Beine sahen mit 40 noch ganz anders aus und meine Oberarme bewegten sich damals auch ein wenig wie die Fähnchen im Wind.

Ernährungsumstellung

Ich hatte auch noch einige Kilos mehr auf der Waage und erst meine Ernährungsumstellung inklusive Intervall Fasten, um meinen 50. Geburtstag herum, schenkt mir seitdem meine jetzige Figur.

Über meine Ernährungsgewohnheiten berichtete ich ja schon mehrfach in vorangegangenen Blogposts, werde aber demnächst auch nochmal ausführlicher darauf eingehen.

Viel trinken

Ja auch das ist wichtig für eine gute Figur, gegen Cellulite und pro modellierte Arme.

2-3 Liter stilles Wasser am Tag zum Durchspülen und Entschlacken vom ganzen Organismus ist ein Must-Do.

Zugegebenermaßen fällt es mir sehr schwer, vor allem im Winter.

Entgiften und Entschlacken

Auch mein regelmäßiges Entgiften und Entschlacken mit F.X.Mayr Fasten oder mein Metabolic Stoffwechselprogramm, das ich ja momentan durchführe, helfen, mein Gewebe zusätzlich zu entlasten und von innen heraus zu sanieren und zu straffen.

Muskelaufbau und Erhalt

Aber eine schlanke Figur reicht nicht, um Winkeärmchen vorzubeugen.

So halfen mir am Ende dabei erst so richtig der zusätzliche Muskelerhalt und die Gewebestraffung durch gezieltes Sportprogramm.

Die Qualität und Quantität des Trainings spielt hierbei eine fundamentale Rolle und gerade meine Arme trainiere ich fast täglich und mit ganz gezielten Übungen.

Yoga

Yoga entdeckte ich vor vielen Jahren und es ist eine wunderbare Symbiose von Körperformung und mentaler Entspannung.

Ich wählte die sportliche Hatha Methode und gerade auch meine Arme profitieren sehr von diesen Arm Asanas.
Ob der herabschauende Hund, gerades oder seitliches Plank, der Kranich oder das Brett, meine Arme werden dabei effektiv geformt und gefordert.

Fitness Studio

Genauso besuche ich regelmäßig das Fitness Studio, um auch hier gezielt für meine Arme an Geräten zu trainieren.

Dabei achte ich bei der Wahl des Studios auf professionelle Betreuung, gute Geräte und ein manigfaltiges Kursangebot in distinguierter Ambiente, in Köln bin ich diesbezüglich im Curati seit Jahren bestens aufgehoben.

Nach dem Training gönne ich mir dort dann noch meist zwei gesunde Saunagänge im hauseigenen Wellness Bereich oder eine Sitzung auf der Anti-Aging Lichtbank, beides ebenfalls wunderbar für meine Haut.

Home Training

Am liebsten trainiere ich zuhause, morgens direkt nach dem Aufstehen und nach dem ersten Tasse Tee,
bei schönem Wetter draußen, bei schlechtem drinnen.

Ob mit meinen 5kg Arm Gewichten oder mit Terra Bändern, am Badewannenrand, mit Waschlappen oder nur mit eigener Muskelkraft ohne Hilfsmittel, zuhause kann ich mir meine Zeit dafür wunderbar frei einteilen.

Trotzdem ist mein bester Zeitpunkt morgens vor der Arbeit, gerne stehe ich dafür auch eine Stunde früher auf.

Bis an die Grenzen gehen

Bei jeder Übung, ob im Studio oder zuhause, sind 2-3 Einheiten pro Übung wichtig, aber genauso auch bei den einzelnen Wiederholungen nicht nur locker an meine Grenzen zu gehen sondern gezielt darüber hinaus, denn gerade darin steckt eine Menge Effizienz.

Personal Trainer

Um die wichtigen Armübungen zu kennen und einen persönlichen Trainingsplan für zuhause erstellen zu können, habe ich mir für die ersten Male eine Personaltrainerin gegönnt, hier zusammen mit Hannah Fühler aus Starnberg und Lisa aus dem F.X.Mayr Hotel.

Auch meine Tochter Valentina, nebenbei auch Fitness Trainerin und Sport Junkie, kommt oft mit den neuesten Übungsideen zu mir.

Schweinehund überwinden

Was am Anfang ein harter Kampf gegen meinen faulen Schweinehund war, ist jetzt zur wohlwollenden Routine geworden.

Der Erfolg spornt mich an und es macht mir sogar Spaß, ob zuhause, im Fitness Studio oder im Sport Bereich eines Urlaubshotels.

Und ich gebe gerne zu, dass fast täglich, mit unterschiedlichen Übungen natürlich, gerade meine Arme auf dem Programm stehen.

Abschließende Pflege

Aber auch die Pflege danken mir meine Arme mit Straffheit.

So rubbele ich sie täglich morgens gründlich mit meinen Peeling Handschuhen ab und nach der heißen gibt es noch eine 2-3 minütige eiskalte Dusche, auch perfekt fürs Immunsystem.

Gerade vor und im Sommer liebe ich auch für die Arme mein Koffein Peeling zur Straffung und Aktivierung der oberen Hautschichten.

Und Creme brauchen meine Arme.

Ganz zum Schluss kommt noch meine tägliche Armpflege gegen Cellulite zum Einsatz, seit Jahren schwöre ich auf Skin 689 aus der Schweiz, übrigens auch für Gesäß, Bauch und Beine perfekt.

Modellierte Arme auch im Alter und bei schlechten Genen sind möglich, aber harte Arbeit…

doch es lohnt sich!

 

Eure Bibi

p.s. Wenn Du aufgeben willst, denk dran, wofür Du angefangen hast.

 

•WERBUNG DURCH FIRMENKENNZEICHNUNGEN IM TEXT OBEN UND IM BILD!

Aktuelle Sportwear ist im Bild verlinkt.

Hinweis

Derzeit wird die Kommentarfunktion überarbeitet. Bis auf Weiteres sind daher keine Kommentare möglich. Ich freue mich aber über Feedback an info (at) schokoladenjahre (Punkt) com.