Meine Tage auf Sylt

Nochmal mehr Corona bedingt ist Sylt in diesem Jahr zum absoluten Urlaubs-Hot Spot mutiert.

So wählte ich bewusst Anfang Oktober für meine diesjährige Sylt Reise, also nach dem Sommertrubel und vor dem allgemeinen Herbst- und Weihnachtsandrang.

Ich liebe die raue Nordsee und Sylt zählt seit vielen Jahren zu meiner Lieblingsinsel…

Sylt ist die pralle Natur und das pralle Leben

Das unberechenbare Klima gefällt mir genauso wie die raue Natur und das dazu polarisierende, pralle und hippe Leben in der Stadt.

Sylt ist groß und vielfältig und hat für jeden etwas…

Westerland, die quirliege Inselhauptstadt
Kampen, wo der Luxus sich wohl fühlt
Tinnum, lieben die Naturliebhaber und Shopping-Fans
Rantum, Natur pur zwischen urwüchsigen Dünen
Keitum, das alte und grüne Kapitänsdorf mit indivuellen Geschäften
Morsum, besonders idyllischer und eigener Friesencharme
Archsum, der kleinste Ort der Insel mit dörflicher Atmosphäre
Munkmarsch, hier kommt der Reetdach Fan voll auf seine Kosten

 

Lieber ruhig als ’sehen und gesehen werden‘

Ich wähle für meine Sylt Trips am liebsten immer den Frühling und den  Herbst.

In den Monaten Mai und Juni, genauso wie September und Oktober, also außerhalb der Schulferien und allgemeinen Reisezeiten, ist es entspannter dort und meistens auch das Wetter besser als erwartet.

Die idyllischen Plätze mal für mich alleine zu genießen, liebe ich genauso wie die Einsamkeit im Strandkorb am Meer oder die entspanntere Atmosphäre in den Restaurants und Geschäften.

Diesmal fiel meine Wahl auf Kampen

In diesem Jahr fiel meine Wahl auf Kampen.
Ich folgte einer Einladung von Freunden und gleichzeitig wartete dort auch noch ein innenarchitektonische Herausforderung auf mich.
Darauf freute ich mich besonders, denn der landhäusige Interieur Stil hier auf der Insel gefällt mir persönlich sehr.

Kampen bietet viel…

Ich genoss die Vielseitigkeit von Kampen, ohne in diesen Tagen überhaupt viel das Auto bewegt zu haben.
Hoch oben auf der Düne zeigten mir meine Freunde ihre grüne Lieblingsbank, ganz privat und mit grandioser Aussicht auf das Meer.
Natürlich verbrachte ich dort so einige Mußestunden, ein perfekter Ort zum Loslassen und Kraft tanken.

Bei Ebbe am Meer spazieren gehen

Genauso war ich in wenigen Schritten am Meer, joggte oder spazierte stundenlang bei Wind und Wetter und am liebsten bei Ebbe am kilometerlangen Strand entlang oder sammelte mit einem Eimerchen Muscheln für zuhause, wie früher als Kind.
Ich bin ein Fahrrad Fan und kam natürlich hier auf Sylt auch diesbezüglich in diesen Tagen voll auf meine Kosten.

Wenn ich genug von Wind in den Ohren und Sand in den Haaren hatte, zog es mich ins Städchen.

 

Rustikaler Schick in Kampen

Ich musste mich, vom Strand kommend, nie umziehen gehen, denn Kampen, wie ganz Sylt, hat seinen ureigenen lässigen Inselstyle:
Grobe Stiefel, dicker Strick, Daunenjacke, Jeans oder Lederhose, Schal und Mütze, Tasche (am liebsten mit meinen stylischen Bauchtaschen)…
immer ein Touch rustikal aber gerne edel und nicht selten mit Hund an der Leine.(nur meiner ist leider letztes Jahre verstorben) 
 

Business Looks auf der Insel

Sogar die Business Looks sehen auf Sylt etwas anders aus, wie Ihr seht.
Hier ist dicker Schal zum Blazer genauso hip wie stylische Boots statt Pumps.
Mein Look zum Termin beim Bauherren.

Bitte draußen essen

Gegessen wird hier bei Wind und Wetter, vor allem über Tag, immer draußen.
Alle Restaurants haben überdachte und beheizte Terrassen.
Dresscode: Warm und mit bester Laune!
Mein Lieblingsgericht hier auf Sylt ist definitiv das Wiener Schnitzel mit lauwarmem Kartoffel- Gurkensalat, dafür sterbe ich, vor allem im Gogärtchen.
Im Pony wurde in diesen Tagen das abgesagte Münchner Oktoberfest nachgeholt, Stimmung definitiv vergleichbar!

Nördlichste Shoppingmeile Deutschlands 

Auch meine Lust auf Shopping wurde in Kampen mehr als gestillt.
Es gab kein angesagtes Label, was ich hier nicht finden konnte und was nicht in edlem Ambiente wunderbar präsentiert wurde.
Mutter und Sohn Meyer prägen hier mit ihren eleganten Geschäften die Couturewelt von Kampen in ganz eindrucksvollem und unübersehbarem Maße.
In einem ihrer Geschäfte verliebte ich mich auch in diese stylischen Prada Stiefel mit Täschchen an den Seiten, ….
und ehrlich gesagt auch noch in vieles mehr.

Meine Lieblingslokale auf Sylt

Sylt besitzt zwar mit Feinkost Meyer ein wunderbares Lebensmittelparadies, doch genieße ich auch liebend gerne die allgemein hervorragende Gastronomie und Gastfreundlichkeit.

Hier ein paar meiner kulinarischen Anlaufstellen:

*Vogelkoje… bestes Tartar ever
*Gosch… meistens esse ich Muscheln und Matjes
*Alte Friedenstube… Sylter geht es nicht, total romantisch
*Gogärtchen… bitte ein Wiener Schnitzel mit Gurkenkartoffelsalat
*Johannes King… seine Frau kocht göttlich
*Sansibar… Zum Sehen und Gesehen werden
*Söl’ring Hof… wenn dann der Stern kochen soll
*Bodendorfs… tolle Küche im Hotel Landhaus Stricker
*Strandoase… gutes Essen mit tollem Blick
*Alter Gasthof in List… Jens Kochkünste sind sehr zu empfehlen
*Teestube Keitum… für Mutters Friesenwaffeln

Dazu muss regelmäßig ein Milchreis am Strand genauso herhalten wie ein Eis in der Sylter Eismanufaktur in List…. ich sterbe dafür, leckerstes Hüftgold ever!!!

Schokoladenjahre

Ich liebe Schokolade, mein Blogname ist natürlich auch aus absoluter Passion so ausgesucht worden.

So war natürlich ein Besuch in der ‚Sylter Schokoladenmanufaktur‘ ein fester Programmpunkt für mich und meine Gaumenfreuden.

Wer viel isst musst sporteln

Auf Sylt esse ich immer besonders viel.
Das raue Klima macht einfach hungrig und meinen Gelüsten komme ich bei den vielen Verlockungen hier auch gerne nach.
Doch wer viel isst, muss auch sporteln und so war das wunderbar ausgestattete Fitnessstudio hier auf der Insel mit Blick in die Natur meine regelmäßige Anlaufstelle am frühen Morgen,
gerne auch ab und an mit Saunagang danach.
 

Verliebt in die Sylter Architektur

Ich liebe die Reed Architektur hier auf Sylt und könnte stundenlang durch die Gässchen schlendern und mir die traumhaft schönen Häuser und Gärten anschauen.
Manchmal hätte ich einfach Lust zu klingeln, um auch das Interieur dieser Schmuckstücke in mich regelrecht aufzusaugen…

Gute Hotels auf Sylt

Während meines Aufenthaltes fragten mich viele nach empfehlenswerten Hotels auf Sylt.

Hier einige nennenswerte, die einen guten Ruf genießen, einige davon habe ich selbst schon besucht und war sehr zufrieden:

*Budersand
*Severin
*Hotel Strand
*Fährhaus
*Landhaus Stricker
*Hotel Rungholt
*Severins
*Bene-Diken-Hof
*Sölring Hof
*Stadt Hamburg …. und sicher noch einige mehr.

Sylt macht sychtig

Sylt hat Suchtpotential und ist so viel mehr als ‚die Insel der Schönen und Reichen‘, das stelle ich immer wieder fest.
Auch diesmal waren es tolle Tage, die ich nicht vergessen werde.
Dieser Mix aus Naturgewalt und urbanem Flair, aus Rückzug und Lebensfreude, aus Eleganz und Rustikalität, aus Stille genauso wie strahlender Geselligkeit….
war wieder einmal ein Urlaubserlebnis der besonderen Art.  

Danke…

Ein Dank an meine lieben Freunde, Ihr habt Euer wunderschönes zweites Zuhause goldrichtig gewählt!

Liebe Insel, ich komme wieder, ganz bald sogar…

 

Eure Bibi

p.s. Sturm auf Sylt ist mein Lieblingswetter.

 

•WERBUNG DURCH FIRMENKENNZEICHNUNGEN IM TEXT OBEN UND IM BILD!•

Meine wunderschönen dicken Handstrick Teile sind übrigens von Ilona von Preuschen, die Daunenjacken/vesten und grauer Schlitzpullover von Lis Lareida und meine beiden Crossbody Bags von Tiefenbacher Lehmann.

Hinweis

Derzeit wird die Kommentarfunktion überarbeitet. Bis auf Weiteres sind daher keine Kommentare möglich. Ich freue mich aber über Feedback an info (at) schokoladenjahre (Punkt) com.