Liebe auf den ersten Griff

Ich liebe Wolle, vor allem in den kalten Jahreszeiten.
Genauso mache ich gerne Neuentdeckungen in der Mode.

Etwas Ausgefallenes und Eigenständiges zu tragen, dazu noch lässig und edel anmutend, das ist genau meins!

Gerade im Bereich Strick gibt es ja mittlerweile ungemein viel und so war ich ganz glücklich, vor kurzem zufällig die mal etwas andere Nadel im Strickhaufen entdeckt zu haben.

Edel, grob und in Handstrick Manier

Bei einem Besuch in Hamburg stieß ich per Zufall in einer Boutique auf diesen lässigen oversized V-Pullover von Ilona von Preuschen, die auch selbst übrigens Hamburgerin ist.

Ich verliebte mich sofort in den Pullover, vor allem in diesen von groben Maschen dominierten Handstrick.

Dazu total weich und flauschig, sodass ich ihn auf nackter Haut tragen kann.

Ilona von Preuschen

Das Label Ilona von Preuschen und die wundervolle Ilona, die mit Herzblut dahinter steckt, lernte ich dann später auch persönlich kennen.

2005 entdeckte sie für sich, während ihres Grafik Design Studiums, das Stricken, als weiteren Ausdruck ihrer Kreativität.
Später entschied sie dann, ihr eigenes Label zu gründen.

Jedes einzelne Strickteil wird mit Liebe und Sorgfalt von ihr entwickelt und von engagierten Strickerinnen in Norddeutschland in sorgfältiger Handarbeit hergestellt.

Dabei ist ihr Nachhaltigkeit, Qualität, Herkunft und der menschliche Kontakt zu den fleißigen Händen in der Produktion unendlich wichtig.

Die Herkunft ihrer Garne

Die Kollektion besteht ausschließlich aus hochwertigen Wollgarnen in einer extrafeinen und kratzfreien Feinheit.
Die Merino- und Babymerino-Garne stammen von einer traditionellen italienischen Spinnerei; die Alpakawolle wird mit Zertifikat fair gehandelt und kommt ohne Umwege direkt aus Peru. 
Durch ein aufwändiges Verfahren mit einer besonderen Waschung, und einem Finish ähnlich wie bei Kaschmirgarnen, gelingt es ihren italienischen Garnlieferanten ein eigens für sie entwickeltes, ungezwirntes – und dadurch sehr softes – Handstrickgarn entstehen zu lassen.

Das kann ich auch selbst stricken…

Als ich Looks mit den ersten Teilen aus Ilonas Kollektion in den sozialen Medien zeigte, war das Interesse groß.
Gleichzeitig kam auch vereinzelt der Wunsch auf, diese privat nachzustricken…. liegt ja auf der Hand bei dieser Handstrickmanier.
Aber nicht nur die hohe Kunst des Strickens macht das Flair dieser Kollektion aus, sondern vor allem auch die ausgefallenen Garne und deren besondere used-Waschung, die Ilona eigens für ihre Kollektion entwickelt hat und die frei im Handel so nicht zu bekommen sind.

Pullunder Liebe

Ich liebe Pullunder, sie sind in dieser Saison dazu noch total angesagt und diese beiden von Ilona gehören zu meinen absoluten Lieblingen im Kleiderschrank.

Auf Sylt trug ich sie rauf und runter und wurde nicht selten darauf angesprochen.

Grober Strick zur Seide oder Viskose

Der dicke Strick ist für mich eine perfekte Kombination zu glatten glänzenden Materialien wie Seide oder Viskose.

Hier trage ich den V-Pullover mal zu seidiger Home- und Bedwear, edel Ton in Ton.

 

Ausgefallen wollig sogar zum Business

Der lange Cardigan von Ilona mit ausgefallenem Muster in Hellgrau trage ich sportlich mit Cowboystiefeln und grauer Jeans genauso wie elegant kombiniert zum Kleid.

Liebe auf den ersten Griff…

ich bin froh über meine Hanseatische Neuentdeckung im wollig bunten Modezirkus.

 

Eure Bibi

p.s. Zu Hause ist da, wo edle Wolle sich wohlfühlt.

 

•WERBUNG REIN PRIVAT UND AUS LEIDENSCHAFT ZUM HANDSTRICK!

Hinweis

Derzeit wird die Kommentarfunktion überarbeitet. Bis auf Weiteres sind daher keine Kommentare möglich. Ich freue mich aber über Feedback an info (at) schokoladenjahre (Punkt) com.