Hotel Review… Refugium Lindenwirt im Bayerischen Wald

Bibi Horst By Posted on 9 Min. Lesezeit

Mir war mal wieder nach einem entspannten Wellness Wochenende mit meiner Freundin und Bloggerkollegin Fatima aus Zürich und diesmal fiel unsere Wahl auf den Lindenwirt.
Ich kannte ihn noch nicht, hatte ihn von der lieben Blogger Kollegin Tina Artz/Charismalook empfohlen bekommen, die dort gerne verweilt und neuerdings dort auch wunderbare Styling Kurse gibt.

Rückzug in den Bayerischen Wald

Für uns beide war die Region eine geographisches Neuentdeckung und dazu nur zwei Autostunden von München entfernt, also alles in allem perfekt für ein paar Tage ausspannen in Bodenmais.

Arberland

Im sogenannten Arberland, rund um den großen Arber, erstreckt sich ein kraftvolles Natur- und Wanderparadies.
Dazu lädt das Zellertal mit magischen Plätzen zum Relaxen und zur Aktivität ein, ob Kraftplätze der Stille, Seenspaziergänge oder Wanderungen durch Berg und Täler, E-Bike Touren oder im Winter sogar Langlaufen oder Skifahren…

Hier ist jedenfalls für Fatima und mich genügend dabei.

Hotel Lindenwirt

Und mittendrin befindet sich das Refugium Lindenwirt, ein liebevoll familiär geführtes 4* Sterne Hotel des Ehepaars Geiger mit 62 Zimmern und Suiten und alles ganz nach dem Motto ‘Wellness meets Oneness’.

Und genau dieses familiär herzliche Gefühl, zusammen mit ganz viel Naturgenuss und Wohlfühl Atmosphäre überkam uns dann am letzten Sonntag direkt beim Betreten des Hotels.

Wellness bedeutet hier sich rundum und ganzheitlich wohl zu fühlen.
Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und Ferien von der Hektik des Alltags zu machen.

Modernes Landhaus Flair

Mit dem Bayerischen Wald verband ich ein traditionell rustikales Interieur und war angenehm überrascht vom wunderschönen modernen Landhausstil mit nachhaltiger Ursprünglichkeit und zeitgemäßer Ehrlichkeit.

Dazu musste ich immer wieder schmunzeln über die liebevollen Details, die ich in allen Ecken des Hotels entdeckte, genauso genoss ich die edlen Materialien, wie Leinen oder Altholz.

Design im Bayerischen Wald

Im gemütlichen Kaminzimmer, ganz in sandig leinigem Look, verliebte ich mich unsterblich in den pinken Designersessel und genoss darin den Willkommensdrink.
Dabei tauschten Fatima und ich lebhaft unsere ersten Hotel Eindrücke aus.

Unser Zuhause im Lindenwirt

Wir staunten nicht schlecht über den stylischen Flur, der uns dann zu unserem Zuhause auf Zeit führte.

Beim Öffnen meiner Zimmertüre schlug mein Designerherz noch höher, denn statt eines einfachen Zimmers erblickte in eine richtig kleine Maisonette Wohnung.

Das geschwungene Bett mit unverbautem Blick in den Bayerischen Wald erfreute mich genauso, wie den Kranen mit immer frischem Bergquell Trinkwasser, meine kleine Ankleide oder die witzigen beiden Zustellbetten auf der Empore.

Wunderschöne Zimmer und Suiten

Ich liebte es, vor allem morgens, wenn die Zimmermädchen die Türen zu den Nachbarn auf ließen, interessierte Blicke hinein zu werfen.

Und ich war entzückt, jedes Zimmer verfügt über eine ureigene Individualität im Interieur und die High End Spa-Suite ließ mich definitiv eintauchen in eine andere Welt.

Edle Naturmaterialien, witzige Möbeldesign und Funktionalität, dazu angelehnt an Feng Shui, alles ganz nach meinem Geschmack.

3/4 Verwöhn-Pension lässt nie Hunger aufkommen

Wir hatten eine 3/4 Pension gebucht und freuten wir uns, nach der Fahrt, erstmal auf einen leckeren Lunch.

Der Lindenwirt hat drei ganz verschieden gestaltete Restaurant Bereiche, bergisch, modern und Bistro like und wir konnten uns mittags immer ein Ambiente aussuchen.

Tilia Spa-Bistro

Wer sich zum Essen so gar nicht aus dem Wellness Bereich wegbewegen möchte, für den bietet das Tilia Spa-Bistro ein kleineres Frühstück und Mittagessen an.

Leider kamen wir der Jahreszeit geschuldet nicht in den Genuss der wunderschönen Außenterrassen, die im Sommer natürlich ganztägig eingedeckt werden.

Dress Code bei den Mahlzeiten

Im Tilia kann gemütlich im Bademantel gespeist werden, was wir am folgenden Tag auch, zwischen unseren Behandlungen, gerne in Anspruch genommen haben.

Ansonsten genossen wir zum Frühstück und Mittagessen in den Restaurants einen ungezwungen sportlichen Kleidungsstil, dem abends eine nur leicht elegante Note verliehen wurde.

Vital Küche

Mit gesunden Bio Produkten aus der Region, Nachhaltigkeit und aufmerksamer Zubereitung legt das Küchenteam des Lindenwirt Wert darauf, bei uns Gästen auf Körper und Geist zu achten während unseres Aufenthaltes.

Morgens und Mittags wurden wir so mit gesunden Buffets verwöhnt, abends wechselten Motto Buffets mit 5 Gang Menüs ab.

Meine eigene Quelle

Ich freute mich übrigens sehr über die Trinkwasserquelle mit hauseigenen Anschlüssen in den Hotelzimmern und den kompletten Verzicht auf Weißmehl,
super liebes Küchenteam, Ihr denkt gesund!

Auch die frühen Essenzeiten am Abend kamen unserem ungestörten Schlaf genauso entgegen, wie die leicht bekömmlichen Speisen.

Ankommen, loslassen, relaxen und sporteln

Auf dem Weg in unser Zimmer kam ich an einer Tafel vorbei, auf der stand:
‘Die schönsten Momente im Leben sind die, in denen Du spürst, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein’… und genau das spürten wir hier vom ersten Moment an.

Dazu war uns der Wettergott gut gesonnen, sodass wir an einem Mittag sogar im Bademantel draußen am See Tee getrunken haben.
Nur fürs Schwimmen war er uns doch noch etwas zu kalt.

Wer Aktivitäten liebt

Doch mit jede Menge Schwimmen in den Indoor und Outdoor Pools, Yoga, Wassergymnastik, Spaziergänge, Joggen, Waldbaden, Wandern oder E-Biken… konnten wir in den Tagen über Bewegungsmangel nicht klagen.

Vor allem das nachweislich so gesunde Waldbaden liebe ich sehr, meine ganz besondere Meditation mitten in der Natur, die Gespräche mit den Bäumen, das Lauschen der Vögel und die Schritte auf dem Moos.
Natürlich wanderten wir auch über den Pfad der Stille, eine von vielen Kraftquellen rund um den Lindenwirt.

Schönheitsschlaf

Ich brauche nachts absolute Ruhe zum Schlafen und diesbezüglich kam ich voll auf meine Kosten hier im Hotel.

Bei weit geöffneter Balkontüre hörte ich nur den Wind in den Bäumen und das Zwitschern der Vögel am Morgen, die langsam den Frühling einläuteten.

Wellness auf 2500qm für Körper und Seele

Ich liebe das Wasser und konnte im Lindenwirt aus dem Vollen schöpfen.
Ob der eigene Teich im Sommer (diesmal badeten der Kälte wegen leider nur ein paar meiner  Zehen), der beheizte und 20m lange Outdoor Infinity Pool (auch traumhaft bei Schnee, wie auf dem Foto vom letzten Jahr), das Erlebnishallenbad mit Wasserfall oder der große sprudelnde Whirlpool, wir testeten sie alle.

Saunen

Sauna ist ein fester Bestandteil meines regelmäßigen Detox- und Gesundheitsprogrammes, am liebsten habe ich es finnisch heiß.

Danach in die alte große Wanne zu steigen, bereitete mir besonders viel Freude und ließ mich in Nostalgie schwelgen.

Nur die Ruhe ist die Quelle jeder großen Kraft (Dostojewski)

Danach relaxten wir nach Lehmsauna mit Ausblick in den Saunagarten, dem Sole Dampfbad, dem Sanarium mit Lichttherapie oder der Dampfgrotte in sehr stylisch modernen Räumen mit großem Kamin.

Oft gefallen mir in Hotels die Ruheräume nicht so gut und ich gehe nach dem Saunagang lieber aufs Zimmer, doch hier machte ich eine Ausnahme.

Ich persönlich verliebte mich direkt in die rustikale Blockhaus Sauna mit dem liebevoll eingerichteten Ruhezimmer mit Heubetten und karierten Gardinchen.

Auf den witzigen Ruhe-Schaukeln meditierte ich auch und in den modernen Lesekojen mit Blick ins Freie oder den XXL Betten mit knisterndem Kamin las ich dann lange in meinen mitgebrachten Büchern.

  

Schönheit kommt von Spa

Was wäre Wellness ohne Spa, denn auch die Haut sehnt sich, vor allem in meinem Alter, nach Pflege und Auszeiten.

So genossen wir in den 4 Tagen die ungezwungene Atmosphäre des Hotels, die es uns erlaubte, uns über Tag ungeschminkt und nur mit Bademantel bekleidet mal so ganz wie Zuhause zu fühlen.

Verwöhnprogramm

Dabei ließen wir uns natürlich reichlich verwöhnen und freuten uns über das große Angebot an Körper- und Gesichtsbehandlungen hier im Hotel.

Ich wählte eine Anti-Aging Gesichtsbehandlung, eine Nuad Thai-Massage mit Akupressur und Dehnungstechniken, natürlich einigen Detoxbehandlungen und last but not least gönnten wir uns zu zweit das lustige russische Banja-Baderitual mit Birkenzweigen, traditionellem Bier und Brotzeit und abschließender Rückenmassage. Welch ein Gaudi!

Spa hat auch was für Ernährungsbewusste

Auch an die Ernährungsfreaks unter uns wurde gedacht, und begeistert lasen wir über E-Scan Stoffwechselmessung und Metabolic-Coaching.

Leider reichte die Zeit nicht aus, um das umfangreiche Angebot voll auszukosten, doch wir möchten uns ja auch noch etwas fürs nächste Mal aufsparen.

Fitness im Lindenwirt

Wenn ich viel esse, muss ich mich auch viel bewegen und so erfreute ich mich an den 3x täglich stattfindenden Vitalprogrammen oder besuchte das Fitness Studio und stieg auf den Stepper.

Bei schönem Wetter joggte ich im Wald oder borgte mir ein E-Bike aus, um in die Berge zu radeln.

Nur der Schnee fehlte an diesen Tagen, sonst wären wir natürlich auch noch Lang oder Ski gelaufen, die Pisten befinden direkt am Hotel.

Hier spricht man offen über Preise

Am Ende unseres Aufenthaltes waren wir angenehm überrascht über die Preise und freuten uns über das sehr faire Preis-Leistungsverhältnis hier im Hotel.

So gönnten wir uns dann noch ohne schlechtes Gewissen ein paar Mitbringsel am Abreisetag.
Fatima wählte verschiedene leckere Vitalbrote, die ihr zum Frühstück so gut geschmeckt haben.
Ich hingegen stürzte mich auf die interessanten Nahrungsergänzungsmittel für mehr Darm- und Lebergesundheit.

Zukunftspläne

Erfolgreiche Hoteliers denken in die Zukunft und Stillstand wäre für sie undenkbar.

So auch Familie Geiger und sie erzählten uns am letzten Abend bei einem Apero über die vielen Projekte, die sich schon in der Realisierung befinden und im Frühsommer fertig gestellt werden.

Ja und dies sind die großen Vorhaben des Lindenwirts:

  • Neues Yoga- und Vitalhaus Samhita für alle Kurse
  • Neues Hallenbad mit mehr Tiefe
  • Relaunch Hotelhalle mit Barbereich und Rezeption
  • Umbau des Lindenwirt Restaurants mit neuem Buffetbereich
  • neuer Fitnessraum mit modernsten Geräten
  • neue Stellplätze für Gäste Autos
  • Erweiterung der großzügigen Gartenanlage auf über 15.000 m²
  • neuen Behandlungsräume für das zielgerichtete Angebot an Wellness- und Beauty-Behandlungen
  • Erweiterung und Erneuerung des Wellnessbereichs mit neuer Sauna und Ruheräumen

Namasté im Samhita

Dabei faszinierte mich am meisten das Tage zuvor schon bewunderte Yoga Haus Samhita.
Ein moderner gläserner Bau, ein Refugium der Ruhe und Einkehr mitten in der Natur.

Nach dessen Einweihung im Mai können sich die Gäste über erweiterte Vitalprogramme, Seminare und neue Meditationseinheiten dort freuen.

Genauso dürfen die Liebhaber von Meditation oder eigenen Yogaeinheiten individuell diese faszinierende Räumlichkeit nutzen.

Sogar das W-Lan Netz, das mich beim Bloggen etwas ärgerte in diesen Tagen, wird kurzfristig auf den neuesten Stand gebracht.

Unser Aufenthalt geht zu Ende

Unser Aufenthalt neigte sich dem Ende zu und wir bedauerten dies sehr.
Die Zeit verging viel zu schnell, aber wir haben jede Minute genossen.

Familiär hat unser Aufenthalt begonnen und familiär mit einem letzten Kaffee mit Ehepaar Geiger ging er zu Ende.

Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, uns in das Gästebuch einzutragen, vorher von uns mit der witzigen grünen Polaroid Kamera ein Bild zu machen und es mit einzukleben.

Zum ersten, aber sicher nicht zum letzten Mal, besuchten wir den Bayerischen Wald und das Hotel Lindenwirt.

Tage der Bereicherung

Wir haben eine neue Region kennengelernt, viel gegessen, etwas für Schönheit und Gesundheit getan, Sport getrieben, gelacht und geplaudert, geplantscht und geschwitzt, relaxt und abgeschaltet.

Und wir haben uns bewusst an diesen Tagen ganz viel Zeit genommen, für Körper und Seele, aber vor allem für unsere Freundschaft mit all den glücklichen Momenten des Lebens.

 

Fatima und ich steigen zufrieden in unser Auto und schauen uns bewusst nochmals um, denn wir möchten wieder kommen, spätestens am 20. Mai zur Eröffnung des Samhita Hauses.

Danke liebe Familie Geiger und Team für die schöne Zeit bei Euch,

danke liebe Tina für die wertvolle Empfehlung.

 

Eure Bibi 

p.s. Glück ist die Fähigkeit, es zu erkennen und dann genau dort hin zu reisen.

 

•WERBUNG DURCH FIRMENKENNZEICHNUNGEN IM TEXT OBEN UND IM BILD!•

 

Schreibe einen Kommentar zu Tina Artz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Comments
  • Tina Artz
    Tina Artz
    März 8, 2020

    Es ist ein wunderbares Hotel mit einer besonderen Atmosphäre. Wie schön, dass es euch gefallen hat und ich freue mich schon sehr auf unsere Seminare dort im Mai im neuen Yogahaus. Ganz liebe Grüße, Tina

  • Fatima Weber
    Fatima Weber
    März 10, 2020

    Meine Liebe, das hast du so schön beschrieben Danke. Unser Wellnesswochenende war sowohl physisch wie auch psychisch eine Wohltat und ich kann einen Aufenthalt im Hotel Lindenwirt wärmstens empfehlen. Das Tüpfelchen auf dem i wird auf jeden Fall das Yogahaus. Auf das freue ich mich besonders, am Liebsten nochmals mit dir. Küsschen aus der Schweiz, Fatima

  • Gerd
    März 10, 2020

    Klasse Fotos, machen Gedanken übers Hinkommen…

    • Bibi Horst
      Bibi Horst
      März 12, 2020

      Danke schön , lassen wir corona erstmal zu Ende gehen, lieben Gruß Bibi

Nächster
Was packe ich in meinen Koffer für ein Wellness Wochenende?
Hotel Review… Refugium Lindenwirt im Bayerischen Wald