• Slide79 2

    sweet life & style blog

  • Slide80 2

    sweet life & style blog

  • Wedge 2

    sweet life & style blog

  • Bilderband2

    sweet life & style blog

  • Slide77 2

    sweet life & style blog

  • Slide68 2

    sweet life & style blog

  • Slide2

    sweet life & style blog

  • Bilderband2

    sweet life & style blog

  • Slide87

    sweet life & style blog

LOGO5 2018

Die aktuellen Artikel


5 Minuten Lesezeit (908 Worte)

It's coachella time...oder Boho Chic ist nicht nur etwas für verrückte Hippies!

BIB_5758
Coachella, das Musikfestival in India, im Coachella Valley, in Kalifornien, findet seit 1999 jährlich statt, geht dieses Jahr und an diesem Wochenende rund um den Freitag den 13.  in die 19. Runde und zählt zu den weltweit größten Festivals. Neben Auftritten von Alternative-Rock-, Hip-Hop- und Electronica Künstlern werden Installationen und Skulpturen präsentiert, dazu wird auch wieder einiges an Prominenz aus Mode, Film und Musik erwartet. 
Festivaltypisch sind die hippie-inspirierten Outfits, die ein einmaliges Bild abgeben und Teilnehmer wie Zuschauer in die wilden 60er zurückversetzen. 
Der Modehersteller H&M hat sogar hierzu erstmals 2015 eine eigene Modelinie herausgebracht. 


Ich war noch zu jung damals, um die Blütezeit der Hippies live mitzuerleben, vielleicht gerade deswegen übt diese einen ganz besonderen Reiz und das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit aus, der sich natürlich auch in den Outfits wieder spiegelt.

Seit jeher war Hippie mein liebstes Kostüm zu Karneval, ich stylte es in jedem Jahr anders, so feierte ich übrigens in diesem Jahr zusammen mit den Jecken meiner Heimat Köln!





Rümpften unsere Eltern damals noch die Nasen über diese ausgeflippte und unangepasste Lebensform, holen wir uns nun vielleicht gerade absichtlich diese mittels eines Kleidungstils, der an die 60er Jahre optisch angelehnt ist, auch Bohemien oder Boho Style genannt, für gewisse Momente in unseren eher braven und adaptierten Alltag.

Aber eigentlich ist dieser Stil weit mehr als ein Hippie-Fransen-Trend. Eigentlich hat es nämlich rein gar nichts mit unseren Blumenkindern zu tun. Die „bohème" Art zu Leben hat immer etwas Nachlässiges an sich – der Kleidungsstil dagegen will durchdacht sein! So wie es uns die Boho-Queens von gestern und heute vormachen, die diesem Stil auch gerne einen Touch Ethno oder Vintage beimischen.

Die Bezeichnung „bohème" entstammt eigentlich einer intellektuellen Abgrenzung in Frankreich, die für kreativen Freigeist steht. Der Ursprung der Wortschöpfung aber geht auf Sinti und Roma aus Böhmen zurück – beide Herleitungen zusammen ergeben einen lässigen, aber exzentrischen Mode-Mix, der für Selbstverwirklichung steht.

Vielleicht stecken aber auch gar keine freiheitsliebenden Gedanken dahinter und/oder unser Alltag ist alles andere als angepasst und uns gefällt einfach nur diese fröhlich bunten, blumigen und außergewöhnlichen Klamotten mit viel Schlag, wallenden Oberteilen, großen Mustern und stylischen Accessoires.
Es sind vor allem die fließenden Stoffe, die herausstechen...ob wallenden Kleider mit großen Mustern ob Blumen oder fernöstliche Prints, Schlaghosen, gemusterte Tuniken oder oversized Hemden geschmückt mit großen Accessoires aus buntem Holz, Altsilber oder große Hüte.

Und der Boho Style steht jeder Frau, egal welchen Alters und Statur, denn die Mode ist so vielfältig, ob oversized wallend oder doch eher figurumschmeichelnd, dass für jede von uns etwas dabei ist und dazu macht diese Mode noch so gute Laune .... kein Wunder dass sie sich auch für 2018 wieder hoch angesagt hat.

Ich jedenfalls freue mich darauf, denn ich liebe diese Mode, und nicht nur im Sommer und im Urlaub, und wer mich auf Instagram schon länger verfolgt, kennt meine besondere Affinität dafür und kam schon in den einen oder anderen Genuss meiner Outfits.
Und richtig kombiniert, abgeschwächt und auf den jeweiligen Typ abgestimmt, passt diese Mode in jeden Kleiderschrank und wer sich damit noch nicht in die Stadt, ins Büro oder generell im Alltag anfreunden kann, bekommt dann spätestens im Urlaub genügend Gelegenheiten, über die Bohostränge schlagen, ob auf Ibiza, Formentera oder in St. Tropez... 


Zu Ehren des Coachella Festivals diesen Blogpost und hier ein paar angelehnte Looks aber eigen interpretiert...

Im Urlaubslook auf dem Weg zum Strand mit langem Strickmantel...




Meine Lieblingsschlaghose in Leinen mit großem Paisleymuster, trage ich auch im Winter gerne... 




 Langes Lagenvolantkleid zu Plateaus...




Sonne, Sommer, Strand im blumigen Maxikleid, abends auch mal gerne mit Pumps...




Blumen und fließende Stoffe wohin das Auge reicht... warum im Sommer nicht auch mal in den Bergen, der der Hose müssen wieder Plateaus her...



Im blau weißen 'Yogashirt', wenn es mir nach Meditation zumute ist ... 




Im langen Boho Kleid zu einem Event in München... 




 Ready for seaside holidays... da darf es auch gerne mal kürzer auf Plateaus sein...




Nichts läuft im Boho Style ohne die legendäre Nickelbrille einst von dem großen John Lennon, hier der Klassiker mittlerweile von Ray Ban in Silber mit rosa Gläsern, ich liebe sie und dazu die passenden Accessoires.




Folklore lässt sich perfekt zu Boho kombinieren, wie Ihr hier seht, nochmals die Leinenschlaghose von oben und diesmal mit einem Leinen Folklore Oberteil kombiniert und altem Silberschmuck.




 Nochmals ein Folklorehemd und -schal zur Peace Holzkette, Lederweste und Jeans mit Fransen, es muss überhaupt keine Monokultur sein, um sich im Boho Style wohlfühlen.




Diese bunte Blumentunika in kräftigen Farben passt wie hier gezeigt auch wunderbar nach Kitzbühel in die Berge, die bunten Armbänder dürfen natürlich nicht fehlen.




Und wieder meine absolute Lieblingshose, diesmal klassisch mit weißer Rüschenbluse und Plateau Pantoletten, alles lässig und leicht fallend.



​Was wäre Boho ohne Häkeloutfits, hier in Kombi zu einem geschnürten Waschleder Veloursrock, einfach stylisch, oder? Und erinnert doch wohl gar nicht an Omi's Häkeldeckchen!!




Ihr seht, ich kann nicht genug von diesen Outfits bekommen, hier mal mit Bündchenhose, Rüschenbluse, Lederweste und Plateaus, auch wunderbar alltagstauglich.



​Bei diesem Look kombiniere ich zwei Trends, nämlich Gehäkeltes mit angesagtem Pyjamalook, dazu Plateaus und fließende Seide in der Farbe meiner Ray Ban.




Muster sind einfach beim Boho einfach eine ganz elementare Stilnote, die man mögen muss, ich bin begeistert und zu meiner gemusterten Hosenliebe gab es ja sogar schon einen separaten Blogpost.

Hier habe ich die groß gemusterte Hose mit einem weichen Verloursmantel kombiniert.




Und Ihr Lieben....Lust auf Sommer Sonne Boho bekommen? Oder traut Ihr Euch schon längst und gehören Walle Walle Kleider mit großen Mustern genauso wie Volants und Schlaghosen längst zu Eurem Repertoire im Kleiderschrank?


Ich finde es ist auf jeden Fall einen Versuch wert...

reihen wir uns doch einfach ein in die Reihe bekannter Vorreiterinnen dieses Styles, wie die Picasso-Muse Dora Paar, Romy Schneider, Veruschka von Lehndorff, Anita Pallenberg, Loulou de la Falaise, Vanessa Paradis oder Sienna Miller... um nur einige zu nennen.


Yeah it's coachella time .... Boho ist definitiv nicht nur etwas für verrückte Hippies!!





Eure Bibi

Rollkragen auch im Frühling?....aber sicher doch!!
Streifenhose...streckt, macht schlank und ist einf...
 

Kommentare 2

Gäste - natasha_city am Mittwoch, 18. April 2018 23:34

Exzellente Boho Chic- Interpretationen !
natasha_city
http://www.combicity.com

Exzellente Boho Chic- Interpretationen ! natasha_city [url=www.combicity.com][/url]
Gäste - bibi am Donnerstag, 19. April 2018 05:49

Vielen Dank liebe Natasha, freut mich sehr!!

Vielen Dank liebe Natasha, freut mich sehr!!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 18. Oktober 2018

instagram... stay updated!

Made with love by Schokoladenjahre. All rights Reserved.
Powered by Cyber-D-Sign