• Slide79 2

    sweet life & style blog

  • Slide80 2

    sweet life & style blog

  • Wedge 2

    sweet life & style blog

  • Bilderband2

    sweet life & style blog

  • Slide77 2

    sweet life & style blog

  • Slide68 2

    sweet life & style blog

  • Slide2

    sweet life & style blog

  • Bilderband2

    sweet life & style blog

  • Slide87

    sweet life & style blog

LOGO5 2018

Die aktuellen Artikel


4 Minuten Lesezeit (784 Worte)

Mein Berlin Trip... ganz im Zeichen der Mode, des guten Essens und wundervoller Gesellschaft!

IMG_309_20180708-073504_1

Mein Mann lud mich ein, Ihn auf seine Geschäftsreise nach Berlin zu begleiten, für mich zur Fashion Week natürlich ein gefundenes Fressen und ich sagte postwendend zu.
Als ich dann noch mit dem Adlon überrascht wurde, ein Hotel, das ich nur aus Filmen und Erzählungen kannte, war die Freude doppelt groß. (über das Adlon folgt noch ein separater Blogpost)

Auch der Wettergott war uns wohl gesonnen und beglückte uns mit Sonne pur und warmen Temperaturen, es war wirklich Urlaubsflair pur.



Direkt am ersten Abend genossen wir von der Restaurantterrasse des Hotels den wundervollen Blick auf das Brandenburger Tor, an uns vorbei ein metropolisches Multi Kulti und eine außergewöhnliche Berliner Lässigkeit im Umgang mit dem doch standortbedingt immer recht hohen Polizeiaufgebot und den regelmäßig vorüberziehenden Eskorten.



Ich habe in diesen Tagen in Berlin viel erlebt, gut gegessen, bin modisch wieder upgedatet und möchte Euch an all dem, in Kurzversion, teilhaben lassen:

Geschoppt habe ich wenig, auch wenn es sich, aufgrund der extremen Sales der auslaufenden Saison, sicher gelohnt hätte.
Natürlich habe ich das immer wieder faszinierende KaDeWe...

...und die Galerie Lafayette, die leider in Berlin irgendwie nicht Fuß fassen kann, besucht und landete dank meiner Berliner Bloggerfreundin Leonie im the Corner Berlin am Gendarmenmarkt, ein Geschäft ganz nach meinem Geschmack.


Aber ich habe mir fest vorgenommen, im Januar die kleinen Insider Läden von Berlin kennen zu lernen, dafür fehlte dieses Mal leider die Zeit, schon allein ein Grund, bald wieder zu kommen.



Liebe geht durch den Magen und restauranttechnisch macht es Berlin einem auch sehr leicht:
So entdeckte ich mittags per Zufall die Brasserie Gendarmenmarkt, tolle Location im typischen Art Deco Interieur, große Außenterrasse und gutes französisches Essen, vor allem meine Bouillabaisse war sensationell.




Abends waren wir froh, frühzeitig reserviert zu haben, um im Borchardt auch noch einen Platz auf der Terrasse im idyllischen Innenhof zu ergattern und als wir um 23.00 den Nachhauseweg antraten, ging es dort erst richtig los, 
also ein perfektes In-Lokal für Nachtschwärmer, zum Sehen und Gesehen werden, gutes Essen und schönes Ambiente.
Bitte unbedingt das Wiener Schnitzel probieren, es war nicht nur riesig und ragte weit über den Tellerrand hinaus, sondern auch zusammen mit dem warmen Gurken Kartoffelsalat ein Hochgenuss.


Mein Mann genoss hingegen die riesengroßen und super frischen Atlantik Austern auf Eis und seinen Loup de mer...



Als mir unsere Berliner Freunde erzählten, dass sie im Grill Royal vor ein paar Monaten neben George Clooney saßen, war klar, da muss ich hin, so luden sie uns dorthin ein... er blieb mir leider verwehrt,
doch das Restaurant ist auch ohne George ein Besuch wert!

Im etwas Siebziger Jahre Down Town Look direkt am Wasser gelegen, trifft sich dort der Berliner, gerne auch mal von Welt oder aus Szene, genauso wie die angereiste Prominenz oder neugierige Touristen wie wir, die einfach mal etwas erleben und gut essen möchten.


Auf Plüschsofas in Grün und Rost gab es von Wagyu bis Kobe, das Fleisch übrigens im Restaurant exponiert in Glaskühlschränken ausgestellt, über Wildfang Rotgarnelen oder Brandenburger Burrata bis Hamachi, alles, was unser Herz begehrte und die Süßkartoffelpommes, in Papiertüten serviert, waren die besten, die ich je gegessen habe..

​Und am Ende lief dann doch noch der eine oder andere Star und Stern an uns vorbei, ob aus Film, Politik oder Sport, denn je später der Abend, desto interessanter die Gäste...

Beim nächsten Besuch möchte ich unbedingt mal nach Kreuzberg, gerne auch zu Tim Raueaber genauso auch in so ganz urige berlinerische Szenelokale, 
das habe ich bei unseren Freunden bereits auf die Wunschliste geschrieben.



Aber das Leben besteht nicht nur aus Essen und so freute ich mich sehr, die eine oder andere Bloggerin, auf dem Foto unten mit Bettina, Leonie und Angelika, aber auch Tanja und Ulla zu treffen, und nebenbei noch den Duft der großen weiten Modewelt zu schnuppern, denn in diesen Tagen fand in Berlin ja die Fashion Week statt.


Dieses Jahr stand die Messe ganz im Zeichen der modernen und starken 'Me too' Frauen, 'Power Dressing im Postfeminismus', wie es Dorothee Schumacher ausgedrückt, oder 'Feminin ist das neue Cool', wie von Odeeh proklamiert.

So wird im Frühling/Sommer 2019 die neue Weiblichkeit betont, ob mit fließenden, körperumspielenden Stoffen und femininen, oft taillierten, Schnitten, dazu sexy transparenten Elementen, ob als Netz, aus Plastik oder in Plisseefalten.

Dazu wird es knallig, schrill und farbenfroh, vor allem Gelb ist im kommenden Sommer kaum noch wegzudenken, genauso kommen wir aber auch in den Genuss von zarten Pastelltönen, gerne frisch und frei untereinander kombiniert.

Es bleiben die Muster, ob grafisch oder floral – ob ton in ton oder als Mustermix- und Gold in jeglicher Form wird der Renner für 2019,
genauso kommt viel Glitzer und Glimmer und auffällige Details wie Fransen, Bommeln oder Federn, die alle uns und unsere Looks auffällig in Szene setzen sollen.


Ich habe Stunden im wunderschönen Showroom über den Dächern des Gendarmenmarktes von The Mercer N.Y. verbracht, mit Angelika Schindler-Obenhaus, Vorstand der Katag AG, geplaudert, die gelungene neue Kollektion bewundert und witzigerweise noch Einkäufer aus München getroffen.




Die Tage in Berlin sind zu Ende, ich nehme wundervolle Erinnerungen mit an eine aufregende Zeit, eine pulsierende Stadt, ein tolles Hotel, interessante Mode, gutes Essen, ​viele Eindrücke und vor allem wertvolle menschliche Begegnungen...

'Berlin, ich komme wieder und spätestens im Januar 2019 bin ich da, wenn die Mode Eure Stadt fest im Griff hat!'



Eure Bibi


p.s. •WERBUNG DURCH FIRMENKENNZEICHNUNGEN IM TEXT OBEN UND VERLINKUNGEN• 

Hotel Review... 'Hotel Adlon' Berlin!
Ich bin gerne eine Brillenschlange!
 

Kommentare 2

Gäste - Antonia am Samstag, 11. August 2018 11:24

Das hört sich nach einem sehr gelungenem Berlin Trip an! Freut mich, wenn es ein kulinarischer und modischer Hochegenuss war! Sag mal könntest du mit vielleicht ein paar Inofs zu deinem Outfit im allerersten Bild geben? Das sieht einfach super aus! Vor allem die rieisige Ansteckblume gefällt mir sehr. Ich bin ein riesiger Fan von großen Broschen und habe eine ganze Sammlung von Swaroscki Broschen. Deshalb würde mich auch sehr interessieren, was du da für einen Anstecker hast, der gefällt mir von der Ferne nämlich sehr!

Grüße
Antonia

Das hört sich nach einem sehr gelungenem Berlin Trip an! :) Freut mich, wenn es ein kulinarischer und modischer Hochegenuss war! Sag mal könntest du mit vielleicht ein paar Inofs zu deinem Outfit im allerersten Bild geben? Das sieht einfach super aus! Vor allem die rieisige Ansteckblume gefällt mir sehr. Ich bin ein riesiger Fan von großen Broschen und habe eine ganze Sammlung von [url=https://www.ella-juwelen.de/marken/swarovski-schmuck.html]Swaroscki Broschen[/url]. Deshalb würde mich auch sehr interessieren, was du da für einen Anstecker hast, der gefällt mir von der Ferne nämlich sehr! :) Grüße Antonia
Bibi am Sonntag, 12. August 2018 04:03

Hallo Antonia,

danke für Dein liebes Kommentar,

leider kann ich Dir bei der Brosche nicht weiterhelfen, sie war vor vielen Jahren an einem gekauften Shirt dran,
aber Du kannst so eine Brosche auch leicht selber machen, schöne Kunstblume aussuchen und Ansteckernadel mit flachem runden Teller ankleben mit Heißklebepistole, viel Glück...

lieben Gruß und schönen Sonntag,

Bibi

Hallo Antonia, danke für Dein liebes Kommentar, leider kann ich Dir bei der Brosche nicht weiterhelfen, sie war vor vielen Jahren an einem gekauften Shirt dran, aber Du kannst so eine Brosche auch leicht selber machen, schöne Kunstblume aussuchen und Ansteckernadel mit flachem runden Teller ankleben mit Heißklebepistole, viel Glück... lieben Gruß und schönen Sonntag, Bibi
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 15. November 2018

instagram... stay updated!

Made with love by Schokoladenjahre. All rights Reserved.
Powered by Cyber-D-Sign