• Slide79 2

    sweet life & style blog

  • Slide80 2

    sweet life & style blog

  • Wedge 2

    sweet life & style blog

  • Bilderband2

    sweet life & style blog

  • Slide77 2

    sweet life & style blog

  • Slide68 2

    sweet life & style blog

  • Slide2

    sweet life & style blog

  • Bilderband2

    sweet life & style blog

  • Slide87

    sweet life & style blog

LOGO5 2018

Die aktuellen Artikel


5 Minuten Lesezeit (1072 Worte)

Wien ist so viel mehr als Schnitzel und Schmäh!



ch begleitete die letzten Tage meinen Mann auf eine Geschäftsreise nach Wien und freute mich, so nochmals in diese wunderschöne Stadt zu kommen.



Wien ist so voll von geballter Kultur, impulsanter Architektur, exquisiten Gaumenfreuden, jede Menge Fashionhighlights, viel Eleganz und Stil, Höflichkeit und besondere Zuvorkommenheit und hat einfach ein ganz eigenes Flair, das mich immer wieder und immer öfter aus dem Schwärmen nicht herauskommen lässt.

So möchte ich Euch ein wenig teilhaben lassen, an den wenigen aber intensiven Tagen in Wien, mit den von mir ganz persönlich erlebten Highlights...alle Wiener mögen mich nun im Folgenden entschuldigen, es ist für Euch natürlich total langweilig und sicher viel zu touristisch angehaucht...aber ich bin ja nun mal ein zugereister Touri? und beim nächsten Besuch in Wien nehme ich dann gerne Eure Insidertipps mit ins Gepäck, einverstanden?





Direkt near by, nur wenige Laufschritte vom Hotel, das sich direkt im Zentrum befand, begann unser kulturelles Leben mit der Albertina, 
ein immer wieder beeindruckendes Museum mit durchlaufend großem Angebot von meist 4 bis 5 thematisch unterschiedlichen Ausstellungen auf diversen Ebenen.
Aktuell hatten wir die Auswahl zwischen Raffael, Bruegel, Robert Frank und der Sammlung Batliner.
Wir besuchten letztere, 10 Jahre Batliner von Monet bis Picasso, und waren sehr angetan von diesem beeindruckenden Kunstbestand des Sammlerehepaars Rita und Herbert Batliner.



Übrigens im Sommer lässt sich auf der großen Terrasse vor dem Museum ein nettes afterwork-Gläschen gluckern und die untergehende Sonne einfangen. Diverse andere Events runden das Erlebnis in der und um die Albertina immer gut ab, also zu jeder Jahreszeit ein zu empfehlendes Highlight.

Für Liebhaber der klassischen Musik hat Wien mit der Staatsoper, dem Schloss Schönbrunn, dem Palais Auersperg oder der Karlskirche...um nur einige zu nennen... ein reichhaltiges Angebot, das kaum zu toppen ist.
Sicher werden wir beim nächsten Mal auch wieder konzertechnisch mit von der Partie sein, diesmal haben wir es leider zeitlich nicht geschafft.



Stattdessen lockten uns wiedermal köstliche Gaumenfreuden, denen wir Schlemmermäuler selbstverständlich nicht widerstehen konnten.

So stand mittags natürlich das Plachutta, eine Wiener Insitution, auf der Wunschliste, um den weltberühmten und durch Kaiser Franz Joseph bekannt gemachten Tafelspitz zu genießen.
Für die Ausländer wie uns gibt es dann übrigens zu Beginn eine Essensanleitung in Form eines Heftchens...einfach zu nett!!





Auch abends waren wir diesmal wenig experimentierfreudig und folgten eher unseren gewohnten Lieblingslokalen.
So kehrten wir am ersten Tag ins Meinls ein, eine vielen sicher bekannte Adresse für Gourmets und Genießer. Auf drei Etagen wird hier ausgefallene Kulinarik und Lebensart in schönster Atmosphäre und aus aller Herren Länder verkauft und serviert, irgendwie erinnert es mich stark an unseren Käfer hier in München.
Wir hatten Glück mit dem Tisch, saßen in den gemütlichen orangen Sofas und mit tollem Blick auf den Graben, einer der Hauptgeschäftsstraßen Wiens.






Das Menu war köstlich und der offene Sauvignon blanc aus der Methusalemflasche serviert ein besonderes Erlebnis?.







Nicht nur am Abend, auch mittags unten im Bistro und mitten im Verkaufsgeschehen nur schnell ein Sushi essen oder einen kleinen Braunen, so nennen die Wiener ihren Kaffee, trinken, ist immer ein lohnendes Päuschen, um sich kurz mal vom Shoppingmarathon zu erholen.



Am zweiten Abend zog es, besonders mich,  in das italienische In-Lokal Fabios, denn mir war nicht nur nach gutem Essen sondern auch der vollen Ladung geballter Wiener aber auch zugereister Gesellschaft.
Schon beim Eintreten kämpften wir uns durch die übervolle Bar und jede Menge Zigarettenqualm, hier durfte anscheinend sogar noch geraucht werden, Richtung Restaurant.
Ohne Reservierung läuft hier übrigens gar nichts, oft werden am Abend sogar 2 Schichten vergeben...wer 'in' sein will, muss halt leiden?...

Doch wir haben es wieder mal nicht bereut, es erwartete uns super nette Gesellschaft, feinstes Essen und bester Service, also rundum ein mehr als gelungener Abend.
Auch mein Mann kam mit Trüffelrisotto, grandiosem Kalbskotelett und sehr guten Weinen mehr als auf seine Kosten und war mit mir einig:
Nächstes Mal sicher wieder ins Fabios!!


Genauso werden wir auch auch das Cafe´ Central, hier ein kurzer Eindruck wie beliebt es ist?, erst leider bei der nächsten Reise auf unserem Plan stehen.




genauso wie das schwarze Kamel,



und das urige O boufés... und natürlich folgen wir dann auch noch Euren Geheimtipps...



Während mein Mann über Tag seinen beruflichen Terminen nachging, bot sich mir die angemessene Zeit zum Shoppen, oh und die kann in Wien nicht lang genug sein!


Natürlich sind hier alle, die in der Mode Rang und Namen haben, vertreten und wie repräsentativ...











Es war ein Spektakel an Farben und Mustermixen, an denen ich mich natürlich nicht sattsehen konnte, mein Mann hingegen verstand sie nicht und fragte sich oder auch mich, warum im Herbst schon die Karnevalskostüme dekoriert würden?.
So war ich froh, als bei ihm dann der nächste Termin anstand und ich mich wieder voll und ganz auf die Mode und Gestaltung der Läden konzentrieren konnte.

Dabei faszinierte mich besonders das wunderschöne alte Gebäude, in dem H&M auf mehreren Etagen residiert.
Überhaupt stellte ich fest, dass sich H&M langsam wieder rausputzt und zu alten Formen aufläuft, vor allem mit der neuen Designerkollektion Erdem x...da muss sich Gucci aber warm anziehen?.








Mein Lieblingsgeschäf ist definitiv Chegini, gleich 3x nebeneinander vertreten mit etwas unterschiedlichen Ausrichtungen...





sehr ausgefallen, wirklich etwas Besonderes und speziell und mit einigen meiner Lieblingsdesigner wie Dries Van Noten oder Marni.
Etwas versteckt um die Ecke übrigens liegt das Chegini Outlet, dort finde ich ab und zu interessante Teile extrem stark reduziert, lohnt sich immer mal zu schauen.

Ich könnte jetzt noch seitenweise so weiter plaudern....Wien ist sowas von eine Shoppingtour wert...bitte mit viel Zeit und gefülltem Portemonnaie einfach reinstürzen und erleben!!


Auf dem Rückweg ins Hotel fielen mir noch diese süßen und typisch Wienerischen Läden ins Auge:








Ja und natürlich, bevor ich es vergesse, das wundervolle Trachtengeschäft Sisi Vienna, hier wird noch Wert auf kaiserliche Tradition, Qualität und Nachhaltigkeit gelegt, so findet Ihr hier nur ausgesuchte Marken, die in Österreich produziert wurden wie Rettl 1868, Susanne Bisovsky oder Lena Hoschek.
Hier finden übrigens jeden ersten Samstag im Monat ein 'Sisi Event' statt, bei dem Gedichte von Kaiserin Elisabeth vorgelesen werden und im Rahmen einer kleinen Modeschau und der Verkostung von SisiSekt wird die Mode mit dem Flair der Kaiserin vorgetragen...traumhaft romantisch, sag ich Euch!





ja und dann wurde ich auch noch tatsächlich fündig....ich liebe ja Broschen und bei World of accessories gab es keine Brosche, die es nicht gab....ich schwelgte in meinem Broschenglück, und das noch für sehr günstige Preise.






Nun bin ich zurück in München, doch die ganze Rückfahrt über kam ich aus dem enthusiastischen Erzählen nicht heraus, mein Mann kam noch nicht einmal dazu, seine neue JazzCD zu hören....
Aber er musste mir wohlwollend zustimmen und Ihr sicher auch:

Wien ist viel mehr als Schnitzel und Schmäh...es ist eine der schönsten und interessantesten Städte der Welt und immer eine Reise wert.


Eure Bibi
Westensinfonie...
Meine Hosen sind auf den Strich gekommen
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 22. Juli 2018

instagram... stay updated!

Made with love by Schokoladenjahre. All rights Reserved.
Powered by Cyber-D-Sign