• Slide79 2

    sweet life & style blog

  • Slide80 2

    sweet life & style blog

  • Wedge 2

    sweet life & style blog

  • Bilderband2

    sweet life & style blog

  • Slide77 2

    sweet life & style blog

  • Slide68 2

    sweet life & style blog

  • Slide2

    sweet life & style blog

  • Bilderband2

    sweet life & style blog

  • Slide87

    sweet life & style blog

LOGO5 2018

Die aktuellen Artikel


3 Minuten Lesezeit (645 Worte)

Plateaus...

...aus meinen Looks nicht wegzudenken!!

Schuhe mit Plateausohlen sind nicht nur bei mir, sondern in vielen Kulturen (vor allem Asiens und Afrikas) und seit Jahrhunderten anzutreffen.

plateau17.jpg





Die bekanntesten Vorläufer der Plateauschuhe sind zwar die ‚Zoccoli im Venedig des 15. Jahrhunderts, doch uns eher in Erinnerung dank der Hippies Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre, wo sie sogar bei beiden Geschlechtern in Europa stark verbreitet waren...das hat sich Gott sei Dank bei den Herren, außer im Karneval, heutzutage gelegt?.


Aber vorab mal kurz nochmals zum Plateauschuh selbst:
Das Plateau hat meist eine Stärke zwischen 3 und 10 Zentimeter und abhängig von der Höhe des Plateaus ist auch die Höhe des Absatzes und ab 10 cm sprechen wir von den High Heels.
Die Plateausohle kann sowohl eine durchgehende einheitliche Stärke zeigen, einen separaten Blockabsatz oder einen Keil- oder Stilettoabsatz haben.



Ich bevorzuge für mich die ersten beiden, bzw. auch gerne die höhere Variante aber dann mit etwas stabilerem Absatz an Stelle des Stilettos, wie hier auf dem Foto gezeigt. 
Prinzipiell kann ja jede Art von Schuh ein Plateauschuh sein, so favorisiere ich Plateauschuhe als Sandale, Pantolette, Loafer, Stiefelette, Sneaker und als High Heels mit Blockabsatz... 
und ich habe einige davon, das kann ich Euch versichern.





Hier beide Looks mit meinen dunkelroten Lackleder Loafers von Prada...optisch ein Hingucker, zum Laufen vermitteln sie mir eher das Gefühl einer Asiatin mit Kimono und Holzpantoletten?...aber für die Schönheit tippele ich gerne...





Aber warum mag ich diese Schuhform so sehr und dies schon seit vielen Jahren?
Ich bin mit 1.71cm Statur für deutsche Verhältnisse nicht klein, doch habe ich eher einen längeren Oberkörper und kürzere Beine und kann mit den Plateaus unten rum wunderbar ein paar Zentimeter gewinnen...
dazu etwas kniegeschädigt, sodass mir die zusätzlichen Zentimeter, verteilt auf den ganzen Fuß und nicht nur auf den Absatz, dabei sehr entgegen kommen.

Vom persönlichen Style her empfinde ich mich auch eher als der etwas sportlichere Plateau Typ, als der elegant sexy Stiletto Typ,
dazu bin ich auch noch ein ganz großer Fan des Boho Chics, bei dem die Plateaus ein absolutes Must Have sind, wie Ihr hier bei den allerdings eher sommerlicheren Looks unschwer erkennen könnt...








Doch ich muss ehrlich gestehen, dass bei Plateaus ab 4 cm, auch in der durchgehenden Sohlenvariante, ich schon etwas konzentrierter beim Gehen auf die Straße schaue, um nicht unangenehm umzuknicken.
Doch Übung macht die Meisterin und so beherrsche ich das Gehen darin mittlerweile recht gut.
Wichtig ist mir nur beim Kauf von Plateauschuhen die Qualität, denn hier lege ich großen Wert auf ein exzellentes Fußbett und genügend Sohlenabfederung der Gesundheit zuliebe....so schwöre ich diesbezüglich unter anderem auf meine geliebten Hogans.








Plateaus haben immer einen etwas auffälligeren Charakter, sodass sie dem Look direkt auch eine stylischere Note verleihen...
ich kombiniere sie elegant genauso gerne wie sportlich oder businesslike.
Nur in Abendrobe verzichte ich komplett darauf, dafür hole ich dann doch lieber die vornehmen Pumps, gerne mit Absatzhöhe zwischen 8 und 10cm, aus dem Schrank.





Hier meine Prada Plateaus mit Blockabsatz zweimal eleganter kombiniert und ich versichere Euch, dabei auch abends noch recht erholte Füße zu haben.



Aber auch mal offen von Miu Miu, der absolute Trend dieser Saison, mit Statementstrümpfen zum Strickensemble.





Besonders beliebt bei mir im Winter sind natürlich die Stiefeletten, diese von Twin Set zur knöchellangen Hose oder die von Santoni zum Strickkleid oder Seidenhose...









Sehr oft seht Ihr auch diese schlichten weißen Plateausneaker bei mir, die wunderbar in kalte wie warme Jahreszeiten passen, übrigens mein persönlicher Nachfolger mal ganz in Leder für die klassischen Superga Stoffsneaker.
Diese kombiniere ich wirklich zu allem, ob im Winter zu langem Strickkleid, Jeans und Blazer, Marlenehose oder Strickkleid, oder im Sommer zum Maxi Leinenkleider oder weiter -hose, genauso wie zu sämtlichen Minilooks.





Ja und kein Sommer ohne meine zahlreichen Plateaupantoletten, diese von Pons Quintana, ob zur Schlag- oder Volanthose...oder traumhaft auch zu langen Kleidern






...oder zum Minirock im Stil von Stella Mc Cartney...





Ihr seht, Plateaus sind aus meinem Kleiderschrank definitiv nicht mehr wegzudenken...

warum auch, sind sie doch so stylisch und gut für die Silhouette.

Eure Bibi
Von Weihnachten bis Neujahr is family and Kitzbühe...
Ponchos, viel mehr als...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 22. Juli 2018

instagram... stay updated!

Made with love by Schokoladenjahre. All rights Reserved.
Powered by Cyber-D-Sign