Darf’s auch im Alter bunt und gemustert sein?

By Posted on 5 Min. Lesezeit

Mein Stil in der Mode ist klassisch, aber immer mit einem Hauch von Eleganz und modernem Pep.

In jüngeren Jahren war ich weder experimentierfreudig noch mutig, zog Unis dem Gemusterten vor und bevorzugte Weiß, Beige, Hellblau, Grau und Schwarz, so wie es mir meine Eltern auch vorlebten.

Auch war ich der vermeintlich festen Überzeugung, dass mir als Blondine kräftige Farben nicht stehen würden und gerade Rot zu aufdringlich und provokativ sexy wirken könnten…

Mehr Mut im Alter zu knalligen Farben

Doch von dieser diskret unauffallenden Haltung ist mittlerweile bei mir nichts mehr übrig geblieben.
Ganz nach dem Kölschen Sprichwort ‘je oller je doller’ wage ich mich, je älter ich werde, immer forscher und selbstbewusster nicht nur an Rot sondern an die gesamte Farbpalette ran.

Meine Lieblingsfarben sind Gelb, sämtliche Rot-, Korallen-, Pink- bis Orange-Töne, Apfelgrün und Himmelblau.

Bei meiner Farbwahl folge ich meinem Herzen, aber auch meinem Farbtyp, damit die entsprechenden Farben meinem Teint auch Gutes tun können.

Und irgendwie fühle ich mich auch jünger, frischer und lebendiger mit Farben.

Gemustert ja, aber nicht zu wild!

Genauso mache ich vor Gemustertem keinen Halt mehr, doch dabei wird es bei mir nie zu wild und unkontrolliert.

So wähle ich Dessins, die mir auch zu meinem eher flächigen Blondinen Gesicht gut stehen und mixe Muster mit Bedacht und Vorsicht.

…denn erschrecken möchte ich weder mich selber beim Anblick in den Spiegel, noch die Passanten auf der Straße.

Außerdem liebe ich es, mir immer einen Hauch von Eleganz zu erhalten, auch wenn’s bei mir mal bunt und gemustert wird.

Wenig Accessoires bei viel Muster

Bei wilder gemusterten Outfits reduziere ich bewusst die Accessoires.

Dann lasse ich das auffällige Dessin wirken und trete mit allen Details in den Hintergrund…. gerade hier ist weniger mehr, um bloß nicht wie ein Kanarienvogel und total überladen auszusehen.

Schon Coco Chanel meinte, wir Frauen sollten, bevor wir das Haus verlassen, nochmals in den Spiegel schauen und mindestens ein Teil weglassen…

Farbe ist Lebensfreude

Gerade jetzt mit 56 möchte ich meine Lebensfreude auch in meinen Looks zeigen und dazu gehören bei mir nunmal auch kräftige Farben.

Längst habe ich herausgefunden, welche mir gefallen und gut zu meinem Gesicht stehen und so greife ich nicht selten in den Farbtopf mit Gelb, Rot, Orange, Grün, Mittelblau oder Pink.

Bei Strick kommen die Farben besonders schön zur Geltung und ich kann damit im Winter so wunderbare Lichtpunkte setzen, wenn es draußen dunkel und trübe ist.

  

Mutig kräftige Farben miteinander kombinieren

Ich habe mit der Zeit auch Spaß daran gefunden, mutig Farben miteinander zu kombinieren, die in meinem Farbempfinden wunderbar zusammen passen.

So liebe ich beispielsweise Türkis mit Cognac oder Apfelgrün mit Altrosé

Muster bitte edel und nicht zu wild

Bei den Mustern bin ich sehr wählerisch schon im Einkauf und greife seltener zu.

Sie sind für mich wie ein Gemälde an der Wand, das ich gerne anschauen möchte und das auf mich harmonisch und fröhlich wirkt.

Nicht ich möchte mich dem Muster anpassen müssen, sondern das Muster muss sich mir anpassen und sich für mich und meinem Typ gut anfühlen.

Besonders bei Seide kommt das Dessin immer besonders schön durch ihren Glanz zur Geltung.

 

Sommer schreit nach Farben und Mustern

Gerade der Sommer, mehr als jede andere Jahreszeit, schreit nach Farbe und Mustern.

Ob am Meer oder in der Stadt, meine müden Farbgeister werden mit den warmen Sonnenstrahlen geweckt und meine Kreativität fängt an, zu tanzen. 

Business… gerne farbig!

Auch im Job klotze ich ohne weiteres mit Farbe oder Muster.

Business muss längst nicht mehr dezent in Schwarz, Weiß und Beige sein, nur die Schnitte müssen stimmen.

Auf aufdringliche Muster verzichte ich persönlich lieber im Business, da sind mir kräftige Unis einfach genehmer und bringen mehr Ruhe in die Verhandlung.

Auch Mäntel im Winter brauchen manchmal Farbe…

Gerade auch im Winter, wenn die Tage trübe und kurz werden, wirkt mal ein farbiger Mantel wie ein Licht am Horizont und hebt mein Gemüt.

Dabei liebe ich besonders Gelb in allen Farbnuancen…

Sogar mein Trachten Janker und Skidress fielen in Kitzbühel meiner Gelb Liebe zum Opfer, wie Ihr seht…

Bitte buntes Maxi gerade am Meer und im Sommer

Gerade am Meer und im Sommer stehe ich total auf farbiges Maxi und ich bin damit immer gut angezogen.

Einst dachte ich, dafür mit 1,70m zu klein zu sein, doch mittlerweile bin ich ganz anderer Meinung.

Oben wild unten uni und umgekehrt

Wenn ich es dann ganz wild treibe mit buntem Oberteil oder auffallender Hose, dann style ich das Gegenstück immer am liebsten neutral und uni, um noch in meinem klassischen Stil zu bleiben und nicht zu übertreiben.

Gewagt Gewonnen

Zum Thema Mut, Style, Farben und Muster in jedem Alter möchte ich Euch meine wundervolle Bloggerfreundin Gina vorstellen.

Mit ihrem noch recht jungen aber fantastischen Instagram Account @ginamkstyle und ihren kreativen High Fashion Modekreationen und Foto Darstellungen bereichert sie die Insta Modewelt und schenkt mir und ganz vielen anderen Frauen täglich viel Freude am Styling, Mut zur Authentizität und besondere Inspirationen. Thank you so much dear Gina!

Cosy but colorful at home

Auch zuhause möchte ich keine graue Maus sein…

Mein Homewear liebe ich, meine Tochter Valentina übrigens genauso, auch in kräftigen Farben, damit auch in den eigenen vier Wänden möglichst viel Fröhlichkeit aufkommt.

Colorful Tie

Gerne darf es bei mir auch knallig zum besonderen Anlass sein, warum eigentlich nicht mal selbstbewusst auffallen?

Und meinem Begleiter gefällt es allemal…

Ich hoffe dann nur immer inständig, keine andere Lady im gleichen Kleid zu treffen…

Boho im Alter, yes!! Vor allem im Sommer und am Meer…

Warum denn nicht, Boho ist Lebensfreude pur egal in welchem Alter und weckt müde Geister.

Gekonnt kombiniert kann es sogar fast edel wirken.

Darf’s im Alter auch bunt und gemustert sein?…

für mich muss es sogar, denn nur ein buntes Leben ist ein spannendes Leben!

Und der bekannte Tessiner Architekt Carlo Rampazzi ist ganz meiner Meinung, wie Ihr seht!

 

 

Eure Bibi

p.s. Ich bin jetzt in einem wunderbaren Alter und male mir mein Leben mit bunten Farben an, Ihr auch?

 

•WERBUNG DURCH FIRMENKENNZEICHNUNGEN IM TEXT OBEN UND IM BILD!• 

Aktuelle Modelle sind verlinkt im Text und Bild.

Was denkt ihr?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Comments
  • Carola
    September 3, 2020

    wunderbare Fotostrecke. Lese die Artikel immer wieder sehr gerne.

  • Heike
    September 3, 2020

    Liebe Bibi, ich bewundere Deine Stilsicherheit, es ist nie daneben! In meinen 20ern habe ich viel selbst genäht und Deine bunten Hosen mit den einfarbigen Oberteilen erinnern mich sehr an dies Zeit! Ich dachte immer, mit Mitte 50 sei ich zu alt dafür. Aber Du machst mir Mut, hier wieder etwas experimentierfreudiger zu werden.

    Bitte gib uns weiterhin so viele Anregungen und Denkanstöße, ich freue mich immer auf Deinen nächsten Beitrag.

    Liebe Grüße aus dem verregneten Mittelhessen, Deine Heike

  • Sabine Jessinghaus
    September 3, 2020

    LIebe Bibi!
    Ein Outfit schöner als das andere. Das macht Mut zu Farbe in der Kleidung und damit auch im Leben.
    Vielen Dank für die Inspiration!
    Sabine

  • Rike
    September 3, 2020

    Bravo … wieder sehr inspirierend. DANKE Dir liebe Bibi.

  • rena.spain
    September 3, 2020

    Wow, so viele huebsche Fotos. Dem ersten Satz stimme ich 100% zu, ist auch meine Devise. Farbe drueckt ein Lebensgefuehl aus und aendert sich je nach Tagesstimung. Geht es dir auch so? Manchmal ist mir nach schwarz dann wieder nach rot. Bei Mustern allerdings bin ich vorsichtig, waehle keine grossflaechigen und wenn, hauptsaechlich als Oberteil. An dir gefaellt mir ganz besond.
    dieses zarte korallenrot, blau, gelb (dachte lange , dass gelb fuer Blondinen gar nicht geht, aber…)…eigentlich steht dir jede Farbe
    ausgezeichnet. Nur bei apfelgruen bin ich der Meinung, dass man dafuer ganz speziell geschminkt sein und einen Supertag haben muss. Wuensche dir weiterhin ein buntes Leben, zauberhafte Bibi.

  • Uli
    September 3, 2020

    Hallo Bibi,
    Deine Fotos sind alle toll und inspirierend! Ich liebe auch Farbe und Muster! Dezent ist anders, ich weiß. Aber wer will schon dezent durchs Leben stiefeln, wenn es auch knallig, aufregend und trotzdem elegant geht? An langen, grauen Tagen ist Farbe sogar ein „Muss“, finde ich . Daher sind deine Modefotos immer tolle Ideengeber (auf apfelgrün mit rosa wäre ich im Leben nie gekommen, sieht aber toll aus!) . Bitte weiter so!
    Liebe Grüße

  • Marianne Kälin
    September 3, 2020

    War sehr interessant zu hören wie Sie Bibi zur Farbe gekommen sind. Mir geht es ähnlich. Ich bin viel farbiger als vor 15 Jahren, obwohl ich schon 66 Jahre alt bin. Ich schaue auf mich und meine Gefühle und lasse mich weniger beeinflussen. Mein Mann ist sogar begeistert.
    Herzlich Marianne

  • Gerd
    September 4, 2020

    Alles perfekt, bis auf Grün, Grün geht gar nicht.

    • Suma
      September 4, 2020

      Stimmt nicht! Das Apfelgrün sieht super aus, wie alles an ihr!

  • Silke
    September 5, 2020

    Sehr sehr schick, und echt inspirierend für den eigenen Kleiderschrank, vielen Dank ?

  • Iris Lingen
    September 5, 2020

    Liebe Bibi,
    dein Blogpost ist ein einziger Farbflash.Ich bin begeistert denn ich teile deine Liebe zur Farbe.
    Jedes einzelne Outfit ein Highlight.
    Liebe Grüße Iris

  • Sigrid Klede
    September 6, 2020

    Liebe Bibi, ein toller Artikel mit so vielen super Bildern. Ich selbst bin bei Farbe nicht sehr wagemutig, finde Deine Tipps aber inspirierend und werde in Zukunft wohl auch mehr Farbe im Kleiderschrank ausprobieren.
    Bei Dir finde ich Farbe richtig schön und vor allen Dingen Dein Styling ist immer klasse.
    Ganz liebe Grüße
    Sigrid

Nächster
Zahngesundheit ist das beste Healthy-Aging
Darf’s auch im Alter bunt und gemustert sein?