presseballhinten.jpg

Eine rauschende Ballnacht...

...kann auch so viel Gutes tun.

Auch dieses Jahr freute ich mich schon Wochen vorher auf den Augsburger Presseball und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, es ist das gesellschaftliche Ereignis in Augsburg schlechthin.

Mein Mann und ich reisten schon am Nachmittag von München aus an und schlenderten noch etwas durch die leider von Regen und Sturm geplagte City.
Uns kam es so vor, als wäre ganz Augsburg im Vorpresseballstress:
Wir trafen auf eine besondere Geschäftigkeit, ob Suchende, die nach letzten Outfit Details, wie ausgefallene Strümpfe, verrückte Schals bis hin zu eleganten Regenschirmen, Ausschau hielten, oder Damen, die mit aufwendigsten Frisuren die Friseursalons verließen und größte Mühe hatten, die Kunstwerke vor dem Unwetter in Sicherheit zu bringen.


Um 19.00 ging es dann, zusammen mit einigen befreundeten Münchner und Augsburger Ehepaaren, Richtung Kongresshalle am Park, wo zum 45. Mal im großen Stile der Presse- und Benefizball der Augsburger Allgemeinen stattfand.







Die Veranstaltung, diesmal unter dem Motto ‚die Nacht in Blau’, war restlos ausverkauft und unter den 3000 Gästen sah man das Blau genauso facettenreich herausblitzen wie bei der besonderen Dekoration des Festsaales.







Alexandra Holland, die Herausgeberin der Augsburger Allgemeinen, eröffnete mit einer ergreifenden Rede und einem Kurzfilm über die Liebe zur Stadt Augsburg den Ball, worauf sich schlagartig die Tanzfläche füllte.





An diesem Abend wäre jeder Modeinteressierte, weiblich wie männlich, auf seine Kosten gekommen, denn es wurde alles geboten, was so allgemein zur aufwendigen Abendrobe gehört und ein gutes und oder zumindest auffälliges Bild abgibt neben unseren Herren der Schöpfung im Smoking oder Frack....leider bleiben hier die allgemeinen Fotoeindrücke aus Diskretionsgründen aus...



...dafür hier ein Bild mit der Verlegerin Michaela Hammel von Alps Magazin (links) und Birgit Birgmeier (rechts), beide aus München.


Mein wunderschönes Kleid von der Designerin Eva Lutz von Minx passte im leuchtenden Stahlblau perfekt zum Motto des Abends und erntete so manche faszinierte Blicke von links und rechts.
Aufwendig gearbeitet aus schwerer Spitze, figurbetont mit tiefem Rückenausschnitt und auslaufender Schleppe geriet ich schon bei der Anprobe in Verzückung.
Da das Kleid sehr lang war, wählte ich die 13cm schwarzen Sling Pumps, die mich natürlich wunderbar streckten, doch im Laufe des Ballabends zur besonderen Herausforderung wurden.
Ergänzt wurde mein Kleid durch eleganten Ohr- und Armschmuck und eine silbern geflochtene Abendtasche.



Auch Michaela Hammel trug an diesem Abend eine ausgefallene Kreation in Nachtblau von Eva Lutz.


Bis in den frühen Morgen feierten und tanzten wir zur Musik des Orchesters von Fink & Steinbach und wurden dazwischen kulinarisch von Christian Hinze verwöhnt und gestärkt.

Doch bei allem Spaß stand auch der gute Zweck im Vordergrund und so wurden, wie jedes Jahr, während des gesamten Abends mit diversen Aktivitäten kräftig Spenden gesammelt.
Am Ende kam ein beachtlicher Betrag heraus, der der Stiftung ‚Kartei der Not’, die sich erfolgreich seit Jahren um Menschen kümmert, die durch Schicksalsschläge aus der Bahn geworfen wurden und auf fremde Hilfe angewiesen sind, zugute kommt.

Zu diesen Spendenaktivitäten gehörte übrigens unter anderem auch eine große Tombola, bei der auch wir Lose erwarben und sehr lachen mussten, als wir einen Tanzkurs in Augsburg gewannen.
Zu gerne hätte ich diesen mit meinem eher tanzmuffeligen Ehemann wahrgenommen, doch dafür jedes Mal von München nach Augsburg zu fahren, wäre doch etwas zu aufwendig gewesen und so freuten sich unsere Augsburger Bekannten darüber.



Höhepunkt des Abends war sicher der Auftritt der Kultband meiner Jugend, ‚Kool And The Gang’, und da wir das besondere Glück hatten, diesmal mit unserem Tisch direkt an der Bühne platziert zu sein, erlebten wie die Musiker auf Tuchfühlung und es wurde zu einem Ereignis der besonderen Art.
Wir schwelgten mit  ‚celebration’ oder ‚too hot’ in Erinnerungen und kamen aus dem Singen und Tanzen mit hochgerissenen Armen gar nicht mehr heraus.







Zum Taxi gingen wir in den frühen Morgenstunden beschwingt, barfuß mit meinen High Heels in der Hand und dem festen Vorsatz, nächstes Jahr wieder dabei zu sein...

wenn Augsburg feiert und Gutes tut.


Eure Bibi

Instagram… stay updated!

follow me

Made with love by Schokoladenjahre. All rights Reserved.
Powered by Cyber-D-Sign