cheaphinen.jpg

Mein 'cheap and chic'...

...hinter diesen beiden Adjektiven steckt nicht nur ...

der Name von Moschinos erfolgreicher Zweitlinie, einer modischen aber preiswerteren Produktschiene, sondern auch eine wunderbare Chance, sich stylisch und dem Modetrend folgend zu kleiden, ganz gleich was das Bankkonto dafür so hergibt.

Früher stand ich eher auf wenig aber teuer, doch seit ich eine modebewusste Tochter habe, die ich gerne und oft auf Shoppingtouren begleite und nun zusätzlich aufgrund meiner Bloggerei, möchte ich lieber trendiger und bezahlbarer einkaufen.

Was mir dabei allerdings immer wichtig ist, dass es zwar preiswert ist, aber definitiv nicht so aussehen darf, also ist ein geschultes Auge und viel Ausdauer gefragt, um genau diese preiswerten aber edel aussehenden Sahnestückchen zu finden.

Da mir jedoch das Suchen nach diesen Nadeln im Heuhaufen super viel Spaß macht, bin ich auch bereit, darin Zeit und Muße zu investieren.
Meine Familie rauft nicht selten die Haare, in welch kuriose Läden ich reingehe und auch noch etwas Schönes rausfische...

Außerdem finde ich es viel kreativer, eigene Wege zu gehen, im Kauf wie im darauffolgenden Styling, statt mich einfach im Haute Couture Laden von der Stange einkleiden zu lassen, mal ganz vom Geld abgesehen...

                        
Ich finde es wunderbar, wenn die Welt bunt und verrückt ist, wenn jeder sich mit seinem Leben und auch mit seinem ganz persönlichen Styling verwirklicht, sozusagen die eigene kreative Seele, begleitet von ganz viel Herz, äußerlich Ausdruck verleiht...genau das ist mein Verständnis von Mode.

Aber wo genau bekomme ich meine Outfits her, werde ich vor allem in der letzten Zeit oft gefragt.
Die Antwort ist ehrlichgesagt etwas komplex, denn ich pilgere, nicht nur von Laden zu Laden, sondern auch von Stadt zu Stadt.

Mein Jagdrevier sind natürlich auch die etablierte Labels, da erfreue ich mich dann immer an dem einen oder anderen Schnäppchen, aber oft auch gute Second Handläden und –internetportale, in denen ich übrigens auch vieles von mir verkaufe, ab und an auch mal ein Flohmarkt, stylische Modeketten wie Zara, und natürlich Bloggerläden und individuelle Boutiquen.

Finde ich ein gutes Teil, sprudelt direkt mein kreatives Hirn und es geht ans wilde Kombinieren oder nicht selten auch ans mutige Verändern...so werden aus langen Hosen Shorts, aus Fledermausärmeln wird ärmellos oder es werden flippige Applikationen auf eher schlichte uni Teile genäht.

Mode ist etwas Wunderbares, es ist die Möglichkeit, uns eine ganz persönliche Note zu verleihen, die uns optisch von allen Anderen abhebt und unsere innere Schönheit äußerlich erstrahlen lässt.

Ich habe lange gebraucht, den Mut aufzubringen, mich nicht nur von den vorgegebenen Modedogmen zu distanzieren, sondern vor allem von den kritischen Meinungen meiner Mitwelt.

Und eins ist sicher, für den eigenen Stil braucht es kein dickes Bankkonto, sondern nur eine Kombination aus Leidenschaft, Sinn für Ästhetik, Kreativität und Mut zur Eigenständigkeit.

‚Mode ist die Kunst, der eigenen Persönlichkeit das passende Kleid zu verleihen...’

Ich bin weiter gespannt, wie Eure Kleider aussehen werden, und nicht vergessen, guter Geschmack muss nicht teuer sein 😉...

Eure Bibi

Instagram… stay updated!

follow me

Made with love by Schokoladenjahre. All rights Reserved.
Powered by Cyber-D-Sign